Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Afrika als Geldanlage mit erfolgverspechenden Renditen
In regelmäßigen Abständen gibt es im Anlagebereich Regionen, denen ein ganz besonderes Interesse der Anleger gilt. Während die Anlageregion zwar bei einigen Geldanlagen wie Spareinlagen oder Tagesgeldern keine größere Rolle spielt, sieht das beispielsweise bei Aktien, Aktienfonds oder auch bei Derivaten ganz anders aus. Besonders wenn der Anleger etwas spekulativer eingestellt ist bzw. eine sehr gute Rendite erzielen möchte, kann die Wahl der „richtigen“ Anlageregion von entscheidender Bedeutung sein.



In den vergangenen Jahren konnten zum Beispiel sehr hohe Gewinne erzielt werden, wenn man in Aktien aus den Ländern Russland, China oder Brasilien investiert hat. Gleiches gilt für ein Investment in Fonds oder Zertifikate mit diesen Ländern als Basis. Mittlerweile sind diese Regionen allerdings für nicht wenige Anleger vermeintlich ausgereizt“, sodass man auf der Suche nach neuen Anlageregionen ist. An dieser Stelle bietet sich nun immer stärker Afrika als Geldanlage an. Nicht nur wegen dem derzeit großen Interesse an Afrika aufgrund der dort stattgefundenen Fußball-Weltmeisterschaft ist Afrika ein bevorzugtes Ziel von immer mehr Investoren, welche sich hohe Gewinne versprechen. Objektiv betrachtet gibt es derzeit auf jeden Fall mehr Argumente für eine Geldanlage in Afrika als dass Fakten dagegen sprechen würden. Für Afrika als Geldanlage spricht zum Beispiel, dass der Kontinent über enorm viele Rohstoffe verfügt, unter anderem auch so seltene und wertvolle Rohstoffe wie Gold. In Zeiten immer knapper werdender Rohstoffe kann es demnach durchaus passieren, dass diese Tatsache auch weltwirtschaftlich den Afrikanern zu Gute kommt. Ferner spricht für Afrika als Geldanlage, dass es sich bei Afrika im Grunde um die einzige Region der Welt handelt, die noch nicht in größerem Umfang vom Finanzmarkt „erschlossen“ wurde.

So gibt es auf dem gesamten Kontinent nur wenige große und börsennotierte Unternehmen, allerdings ist die Anzahl deutlich steigend. Ein Argument für das Investment in Afrika ist zudem, dass politische Unruhen in vielen Ländern seltener werden und sich die allgemeine Lage dort, sowohl politisch als auch wirtschaftlich, immer mehr stabilisiert. Wer sich als Anleger für ein Investment in Afrika interessiert fragt sich natürlich, wie genau man investieren kann. Die Selektion einzelner Aktien ist nach wie vor sehr riskant, da man nur sehr wenig Informationen über einzelne Unternehmen hat. Zudem ist natürlich keineswegs sicher, welches der vielen Länder Afrikas sich am besten entwickeln wird. Von daher kann man Afrika als Geldanlage am besten nutzen, indem man sich auf einen Aktienfonds mit Schwerpunkt Afrika oder ein Zertifikat konzentriert. So gibt es beispielsweise einige Zertifikate, die einen Index als Basis haben, der sich aus Aktien zusammen setzt, die auf viele Staaten in Afrika „verstreut“ sind. Streuung ist ohnehin das Stichwort, wenn es um ein Investment in Afrika geht.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -