Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Anlaufstellen wenn Existenzgründer Kredite benötigen
Viele Existenzgründer und motivierte Menschen, die daran denken ein eigenes Unernehmen auf die Beine zu stellen, stehen oftmals vor der Frage: Wie kann ich mein Vorhaben eigentlich finanzieren? Viele kommen aus der Arbeitslosigkeit, haben eine erfolgsversprechende Geschäftsidee, aber kriegen keine Hilfe vom Arbeitsamt; andere haben Probleme damit einen soliden Finanzplan aufzustellen und haben es daher schwer an einen Kredit zu kommen.



Jeder Existenzgründer oder besser die, die ein eigenes Geschäft anstreben, sollten als erstes darüber nachdenken, wie die Finanzierung aussehen soll. Ist genügend Eigenkapital vorhanden? Ist die Geschäftsidee erfolgsversprechend und langfristig realisierbar? Erste Anlaufstelle ist wohl immer die Familie oder Bekannte, die vielleicht den einen oder anderen Euro für die Existenzgründung dazusteuern. Sollte dies nicht der Fall sein, gibt es die sogenannten ERP-Darlehen (ERP steht für Enterprise Ressource Planning), die sich speziell an Existenzgründer richten, die nicht das notwendige Eigenkapital vorweisen können. ERP-Darlehen werden von vielen Existenzgründern gerne aufgenommen, denn er unterstützt zum Beispiel die komplette Erstausstattung des Geschäftes oder hilft bei der Finanzierung anstehender Lagerkosten. Voraussetzung, um ein ERP-Darlehen zu erhalten ist das Vorlegen eines soliden Finanzplanes. Es gibt zahlreiche Anlaufstellen und Berater, die Existenzgründern, gerade jüngeren Leuten, bei der Ausarbeitung dieses Finanzplanes unter die Arme greifen. Außerdem verlangen Banken und Kreditinstitute oftmals Unterlagen, die belegen, dass zum Beispiel eine angemessene Räumlichkeit für das Geschäft gefunden und sich um die notwendigen Anmeldungen bei Verwaltungen und Krankenkassen gekümmert wurde. Außerdem wird häufig verlangt, dass die fachliche Kompetenz des Existenzgründers nachgewiesen wird. Viele Menschen, die eine Existenz gründen möchten, haben es sehr schwer einen Kredit zu erhalten, denn meist wird vorab eine gewisse Summe an Eigenkapital verlangt. Schafft man es letzendlich ein ERP-Darlehen zu erhalten, so hat man das Schwierigste fast überstanden, denn dieses Darlehen wird dem Eigenkapital angerechnet und hat sehr niedrige Zinssätze. Daraus ergeben sich wesentlich höhere Chancen einen weiteren Kredit bei anderen Banken zu erhalten. Kreditinstitute, die ERP-Darlehen an Existenzgründer vergeben, holen sich ihre Bürgschaften bei anderen Banken anderer Länder und übernehmen die volle Haftung. Er wird meist in Halbjahres-Raten zurückgezahlt, kann aber auch komplett zurückgezahlt werden.

Eine andere Anlaufstelle vieler Existenzgründer, die einen Kredit benötigen, ist das Ausland. Da Banken im Ausland oft weniger konservativ sind als die in Deutschland, ist es in vielen Fällen einfacher einen Kredit zu bekommen. Ausländische Kreditinstitute unterstützen Existenzgründer gerne, sobald sie der Meinung sind, dass das neue Geschäft am wirtschaftlichen Erfolg des Landes beteiligt ist.

Existenzgründer haben es oft nicht sehr leicht, Kredite zu bekommen. So müssen sie unzählige Unterlagen vorlegen und Geldgeber von ihrer Geschäftsidee überzeugen. Haben sie diese Hürde erst einmal überwunden, gibt es besonders leistungsorientiere Kredite mit guten Konditionen für die Neueinsteiger. Eine lange Laufzeit, niedrige Kreditzinsen und tilgungsfreie Jahre- all das bieten Kredite für Existenzgründer. Eine Beratung bei verschiedenen Banken und anderen Existenzgründern, sowie Vergleiche, sollten vorgenommen werden.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -