Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Auch die Schulden bei Jugendlichen nehmen immer mehr zu
Die durchschnittliche Verschuldung der Haushalte in Deutschland hat in den letzten Jahren zugenommen. Aber nicht nur die Haushalte an sich sind höher verschuldet, sondern auch die Schulden bei Jugendlichen nehmen immer weiter zu. Zum Einen sind immer mehr Jugendliche verschuldet, zum Anderen sind die verschuldeten Jugendlichen auch immer höher verschuldet. Diese traurige Entwicklung hat verschiedene Ursachen.



Das Angebot im Finanzbereich wird immer größer, der Markt immer umkämpfter. Aus diesem Grund versuchen die Banken an immer mehr Kundengruppen heranzutreten, um diese für eine Kundenverbindung zu gewinnen. Daher werden gerade die Jugendlichen immer stärker umworben. Es ist zwar gesetzlich nicht erlaubt, dass Minderjährige einen Kredit bekommen oder ihnen eine Kontoüberziehung gestattet wird, aber sobald die Jugendlichen 18 Jahre geworden sind, ändert sich dies.

Ab diesem Zeitpunkt können Jugendliche Kredite in theoretisch unbegrenzter Höhe bekommen ansonsten auch Schulden machen. Dies wird Ihnen oftmals durch die "verführerisch" klingenden Angebote sehr leicht gemacht. Nicht nur Banken vergeben Kredite an Jugendliche, auch andere Firmen wie etwa Versandhäuser oder Autohändler bieten Ratenzahlungen gerade zu aktiv an. Der Jugendliche kann sich also sofort ein Produkt zulegen, und muss dieses erst später durch monatliche Raten abzahlen. Aus diesem Verhalten heraus kann der Jugendliche oftmals schnell den Überblick verlieren, falls er nicht nur ein Produkt auf Raten kauft, sondern mehrere Produkte, und somit schnell mehrere Kredite zugleich abzahlen muss.

Hinzu kommt natürlich auch die Tatsache, dass Jugendliche ein noch relativ geringes Einkommen haben, da sie noch zur Schule gehen, studieren oder eine Ausbildung machen. Gerade Jugendliche, die eine Ausbildung begonnen haben, sind besonders gefährdet, schnell Schulden zu machen. Das liegt daran, dass sie "plötzlich" viel mehr Geld als vorher in der Schulzeit zur Verfügung haben. und oftmals viele Konsumwünsche auf einmal und sofort erfüllen möchten, wie z.B. eigene Wohnung, Einrichtung, Auto, Freizeit etc..

Insgesamt finden sich also einige Gründe, warum Jugendliche immer mehr Schulden machen. Diese Entwicklung zu stoppen, dürfte allerdings nicht einfach sein, denn grundsätzlich sind volljährige Jugendliche für sich selber verantwortlich. Im Grunde kann hier also nur Aufklärung und verantwortungsbewusstes Handeln der "Kreditgeber" helfen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -