Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Auch ein privater Kreditvertrag zwischen Verwandten ist zu empfehlen
Wer ein neues Auto oder eine neue Wohnungseinrichtung anschaffen will, benötigt hierzu in den meisten Fällen einen Kredit. Da Kredite von Banken oder auch direkt von den Händlern jedoch mitunter sehr teuer sind, nutzen viele innerfamiliäre Angebote und leihen das Geld von Eltern, Großeltern oder anderen Verwandten. Der große Vorteil einer derartigen Geldleihe: Die Zinsen liegen in der Regel deutlich unter den Konditionen der Geldhäuser (oftmals wird sogar komplett darauf verzichtet), weiterhin ist hierfür keine Schufa-Abfrage nötig, auch erfolgt kein derartiger Eintrag. Zudem können private Kredite sehr flexibel vereinbart werden, auch die Rückzahlungsvereinbarungen können individuell getroffen werden.



Grundsätzlich sind privat Kredite von Familienangehörigen also sehr vorteilhaft, zumindest wenn einige wichtige Punkte beachtet werden. So gilt, auch im Familienkreis, noch immer das alte Sprichwort: "Bei Geld hört die Freundschaft auf.“ Jeder, der Geld verleiht, möchte dies natürlich auch zurück erhalten. Daher sollten Kreditnehmer die Rückzahlungsraten immer pünktlich und in vereinbarter Höhe bezahlen. Sofern Tilgungsfreiheit während der Laufzeit vereinbart wurde, sollte die Gesamtrückzahlung nach Ablauf dieser Zeit ebenfalls pünktlich erfolgen.

Um die Vereinbarungen, die meist am Küchentisch oder im Wohnzimmer getroffen werden, zu fixieren ist es zudem ratsam, einen Kreditvertrag aufzusetzen, auch wenn es sich beim Kreditnehmer um den Enkel und beim Kreditgeber um den Großvater handelt. Die Laufzeiten von Krediten sind oft lang, während dieser Zeit kann einiges geschehen. So können beispielsweise Meinungsverschiedenheiten auftreten, wodurch weitere Gespräche unmöglich werden können. Auch kann der Kreditgeber selbst in finanzielle Schwierigkeiten geraten, die eine sofortige Rückzahlung des gesamten Darlehensbetrages notwendig werden lassen. Wer dann über einen von beiden Seiten unterschriebenen Kreditvertrag verfügt, kann ggf. die Wogen glätten und sich auf die Abmachungen berufen.

Um den Kreditvertrag möglichst vollständig aufzusetzen, sollten einige wichtige Punkte beachtet werden. So gehören in einen solchen Vertrag neben den Angaben zum Schuldner und zum Gläubiger auch die Höhe des Kreditbetrages, die Höhe der Zinsen sowie die Fälligkeit der Kreditraten. Weiterhin müssen die Gesamtlaufzeit des Darlehens sowie eventuell vorzeitige Kündigungsrechte enthalten sein. Sofern die Stellung von Kreditsicherheiten vereinbart wurde, sollte auch dies schriftlich im Kreditvertrag festgehalten werden.

Kreditvertrag Formulare, insbesondere Vorlagen, Vordrucke und Muster, wie ein privater Kreditvertrag aussehen sollte, findet man im Internet auf einschlägigen Seiten. Oftmals müssen hier nur noch die persönlichen Daten sowie der Kreditbetrag ergänzt werden, alle übrigen Vereinbarungen sind bereits enthalten. Dieser Vertrag wird anschließend, nachdem alle offenen Punkte befüllt wurden, ausgedruckt und von beiden Seiten unterschrieben. So hat auch die private Geldleihe einen offiziellen Charakter und sichert die Rückzahlung für Kreditgeber sowie die Einhaltung der Vertragsbedingungen für den Kreditnehmer. Eine Ausfertigung dieses Vertrages erhalten alle Parteien, um sie zu ihren Unterlagen legen zu können.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -