Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


BaFin sorgt für mehr Sicherheit bei Anlegern
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz BaFin bezeichnet, hat in Deutschland eine extrem wichtige Aufgabe. Die BaFin ist nämlich dafür zuständig, Kreditinstitute und andere Finanzdienstleistungsunternehmen zu überwachen, sodass diese Unternehmen gewisse Regeln einhalten müssen. Diese Kontrolle trägt unter anderem zu einer höheren Sicherheit für Anleger bei, da es gerade im Bereich der angebotenen Geldanlagen diverse Vorgaben gibt, die die Banken und sonstigen Finanzunternehmen einhalten müssen. Es geht dabei in erster Linie darum, den Anleger vor unseriösen Angeboten zu schützen oder vor Anlageprodukten, die völlig undurchsichtig sind.



Darüber hinaus besteht eine wichtige Aufgabe der BaFin natürlich auch darin, dass möglichst früh erkannt werden kann, falls es bei einem Unternehmen zu einer Schieflage kommen könnte. Die von der BaFin aufgestellten Regeln sind durchaus streng, was aber für den Kunden natürlich nur von Vorteil sein kann. Bevor ein Finanzdienstleistungsunternehmen in Deutschland am Markt auftreten darf, muss es zunächst einmal eine Zulassung bei der BaFin beantragen. Die Finanzaufsichtsbehörde wird dann erst einmal prüfen, ob das Unternehmen für die Kunden gefahrlos am Markt auftreten kann. Dies beinhaltet unter anderem, dass auch die Geschäftsführer des Unternehmens auf ihre Eignung hin überprüft werden. Denn in Deutschland ist es so, dass nicht einfach jede Person ein Finanzdienstleistungsunternehmen gründen und führen darf, sondern eine fachliche Eignung muss auf jeden Fall nachgewiesen werden. Ergeben die Prüfungen der BaFin, dass keine Bedenken bezüglich der Eignung und des Anbieters als solches bestehen, darf dieser fortan mit Genehmigung der Aufsichtsbehörde am Markt agieren.

In der Folge wird eine stetige Überwachung und Kontrolle stattfinden, damit sich das Unternehmen auch weiterhin an Vorgaben und Regeln hält. Viele Anleger sind der Meinung, dass die BaFin auch jedes einzelne Produkt prüfen würde, welches von den verschiedenen Banken und sonstigen Finanzdienstleistungsunternehmen am Markt angeboten wird. Dies ist allerdings nicht der Fall, sodass es wichtig ist, dass sich Kunden selbst über jedes einzelne Finanzprodukt richtig informieren, vor allem im Bezug auf dessen Risiko. Es ist also keineswegs so, dass alle Produkte, die von Banken angeboten werden, von der BaFin abgesegnet und damit sicher sind. Dennoch haben die Banken und sonstigen Finanzdienstleister gewisse Aufklärungspflichten, was Kosten und Risiken der verschiedenen Finanzprodukte angeht. Es müssen hier bestimmte Mindestangaben gemacht werden, damit der Kunde sich ausreichend informieren kann.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -