Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Beste Fonds der jeweiligen Branche finden
Es gibt eine große Zahl von Fondsgesellschaften und eine riesige Auswahl an Fonds der unterschiedlichsten Branchen. Um die jeweils besten Fonds für die einzelnen Branchen zu finden, muss man wissen, worauf man bei der Beurteilung achten sollte. Die Wahl der Branche muss zuerst getroffen werden. Für Anleger ohne spezielle Marktkenntnisse werden meist europäische oder globale Aktienfonds empfohlen, oder die Mischfonds und Rentenfonds, die sich für die eher konservativen Kunden eignen.



Ganz allgemein sollte man darauf achten, dass man einen Fonds aussucht, der schon länger auf dem Markt ist und für den eine Vergleichsmöglichkeit mit andern Fonds der Branche über mindestens fünf, besser zehn Jahre, besteht. Fonds, die vielleicht erst seit einem Jahr oder sogar nur wenigen Monaten angeboten werden, liefern solche Daten nicht.

Das wichtigste bei der Suche nach den besten Fonds innerhalb einer Branche ist die Performance. Sie wird meist für einzelne Monate oder Jahre angegeben. Man sollte sich nicht davon blenden lassen, wenn die letzten paar Monate gute Ergebnisse gebracht haben, denn das kann sich bald wieder ändern. Besser ist es, sich einen Fonds zu suchen, der über einen längeren Zeitraum hindurch zu den besten seiner Kategorie gehört hat und das deshalb auch für die Zukunft vermuten lässt. Als Vergleichsmaßstab kann einem die jeweilige Benchmark dienen oder die Durchschnitts-Performance aller Fonds der jeweiligen Branche.

Man sollte darauf achten, dass die Performance in der Fondswährung ausgewiesen wird und nicht in einer anderen, wie etwa dem Dollar. Sonst könnte sich auf Grund von Wechselkursschwankungen ein falsches Bild des Fondserfolges ergeben.

Wer ganz sicher gehen will, sollte sich auch Informationen über den Fondsmanager besorgen. Wenn jemand seit vielen Jahren für eine gute Performance seines Fonds gesorgt hat, kann man davon ausgehen, dass er das auch weiterhin tun wird. Natürlich kann aber auch ein exzellenter Fondsmanager nicht alle Marktrisiken vorher sehen und Kursverluste verhindern.

Ob ein Fonds in das eigene Portfolio passt, hängt neben der Performance auch von dessen Volatilität ab. Darunter versteht man die Schwankungsbreite des Fondskurses. Je höher die Ausschläge in den Minus- und den Plusbereich sind, desto risikobehafteter ist diese Anlage. Wer sich nicht zu den spekulativen Anlegern zählt, sollte darauf achten, dass die Kursschwankungen des Fonds relativ niedrig sind.

Wer selber nicht so viel mit diesen Zahlen und Tabellen anfangen kann, kann sich die Beurteilungen der unabhängigen Ratingagenturen ansehen. Diese Agenturen werten die einzelnen Kennzahlen eines Fonds aus und vergeben für verschiedene Fondskriterien eine bestimmte Anzahl von Sternen. So kann der Anleger auf einen Blick sehen, wie die Bewertung seines Fonds ausfällt. Zwar haben die Ratingagenturen alle etwas unterschiedliche Bewertungsmaßstäbe, aber insgesamt erhält man doch einen guten Überblick über die besten Fonds innerhalb der einzelnen Branchen. Die Informationen über die Fondsbewertungen findet man in Sonderheften der Verbraucherzentralen und auch in verschiedenen Finanzportalen im Internet.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -