Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Binäre Optionen und Strategien beim Wertpapierhandel
Im Wertpapierbereich gibt es sowohl für Anleger als auch für Spekulanten zahlreiche Möglichkeiten, mit welchen Produkten die jeweiligen Ziele verfolgt werden können. Wer zum Beispiel langfristig und relativ sicher investieren möchte, dem stehen diverse Anleihen, Aktien und auch Fonds zur Verfügung. Aber auch für Kunden, die auf kurzfristige Gewinne aus sind, werden viele Möglichkeiten geboten. So gibt es zum Beispiel im Bereich der Derivate einige Produkte, wie zum Beispiel Optionen. Neben klassischen Optionen haben Anleger bzw. Spekulanten seit einigen Jahren auch die Möglichkeit, sich für die sogenannten binären Optionen zu entscheiden.



Binäre Optionen sind ganz besondere Options-Varianten, die sich vor allem durch ihre Einfachheit auszeichnen können, die auch zu einer wachsenden Beliebtheit dieser Produkte führt. Wer sich für den Handel mit diesen speziellen Optionen entschieden hat, der sollte immer eine bestimmte Strategie verfolgen. Denn auch wenn es sich um eine Spekulation handelt, so muss doch eine harte Grenze zur reinen Wette gezogen werden. Zwar gehört auch bei der Spekulation mit binären Optionen ein gewisses Maß an Glück dazu, doch stehen die Chancen mit einer guten Strategie nach Ansicht der Experten bei mehr als 50 Prozent, dass ein Gewinn erzielt werden kann. Im Bereich der binären Optionen gibt es zwei wesentliche Strategien, die von vielen Kunden bereits genutzt werden. Diese zwei Hauptstrategien tragen die Bezeichnung Trendfolge- und Volatilitätsstrategie.

Die Trendfolgestrategie wird von vielen Neulingen genutzt, da hier die Wahrscheinlichkeit am größten ist, dass ein Erfolg erzielt wird. Dies beruht auf der Tatsache, dass es statistisch wahrscheinlicher ist, dass ein Trend sich weiterhin fortsetzt, als dass er gestoppt wird oder ins Gegenteil umschlägt. Und bei der Trendfolgestrategie ist es so, dass der Anleger im Grunde einem Trend folgt. Kaufen also die meisten anderen Anleger eine bestimmte Option bzw. ein Wertpapier, so kauft auch der Nutzer der Trendfolgestrategie diese Option. Die Volatilitätsstrategie ist eine Alternative, die vor allem von Kunden genutzt wird, die schon etwas länger mit binären Optionen spekulieren. Bei dieser Strategie kommt es nicht darauf an, dass der Kurs der Option fällt oder steigt, sondern die Kursbewegung muss möglichst kräftig sein. Die Richtung der Kursänderung spielt in dem Zusammenhang jedoch keine Rolle. Natürlich können Anleger im Bereich der binären Optionen noch weitere Strategien nutzen oder sich eine eigene Strategie „erarbeiten“.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -