Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


BRIC-Staaten als Anlage Gewinn-Garantie?
In der Vergangenheit war es im Anlagebereich immer so, dass es innerhalb einer bestimmten Periode von einigen Jahren stets ein Produkt oder eine Region gab, welche dem Anleger besonders hohe Gewinne bescheren konnten. In den letzten Jahren war das mit Sicherheit vor allem ein Investment in dem Bereich des so bezeichneten Emerging Market.



Als Emerging Market wird der Anlagebereich der Schwellenländer bezeichnet, die auf dem Weg zu einer Wirtschaftsnation sind. Im Laufe der Zeit ändern sich natürlich diese Schwellenländer insoweit, dass es ehemalige Länder aus dem Bereich Emerging Market schaffen, vom Status Schwellenland in den Status einer Industrie- bzw. Wirtschaftsnation aufzusteigen, dafür kommen wieder neue Schwellenländer hinzu. Seit ca. 2005 wird die Sparte Emerging Markets durch vier Länder dominiert, nämlich Brasilien, Russland, Indien und China. Diese Staaten werden aufgrund ihrer Anfangsbuchstaben auch kurz unter dem Begriff BRIC zusammengefasst. Besonders die Aktienwerte aus diesen BRIC-Ländern konnten in den letzten fünf Jahren sehr hohe Gewinne verzeichnen. Wenn man als Anleger zum richtigen Zeitpunkt in diese Aktien investiert hat, konnte man mit dem Investment regelrecht reich werden. Derzeit stellen sich viele Anleger die Frage, ob man die BRIC-Staaten als Gewinn-Garantie ansehen kann, oder ob die Jahre der hohen Kursanstiege nun vorbei sind? Mit Sicherheit kann natürlich Niemand die zukünftige Entwicklung der BRIC-Staaten und deren Börsen vorhersagen, aber es mehren sich im Jahre 2010 durchaus die Stimmen, dass die Zeiten der extremen Gewinne eher vorbei sein dürften.

Fundamental ist diese Aussage sicherlich zu begründen, denn immerhin konnten sich die Aktienindizes dieser genannten Staaten in den letzten fünf oder zehn Jahren teilweise vom Wert her mehr als verzehnfachen. Hinzu kommt die Tatsache, dass zumindest China und Russland im Grunde schon nicht mehr den Status der Schwellenländer haben, sondern bereits zu einer Industrienation „aufgestiegen“ sind. Ähnliches ist in den nächsten ein oder zwei Jahren auch von Indien und Brasilien zu vermuten. Daher könnten bald ganz andere Staaten in den Bereich der Emerging Markets hinein kommen, die dann den Status eines Schwellenlandes einnehmen. Zu diesen Staaten könnten zum Beispiel Indonesien, Thailand, Südkorea und Südafrika zählen. Insofern spricht man in wenigen Jahren vielleicht nicht mehr von den BRIC-Staaten, sondern von den TISS-Staaten, nimmt man auch hier die Anfangsbuchstaben der zuvor aufgeführten Länder als Bezeichnung. Zurück kommend auf die Frage, ob die BRIC-Staaten als Gewinn-Garantie fungieren können, muss man hier sicherlich mit nein Antworten. Denn auch wenn die Entwicklung der Staaten weiterhin positiv verlaufen kann, ist dieses keinesfalls eine Garantie dafür, dass auch zukünftig mit den BRIC-Staaten hohe Gewinne auf Seiten der Anleger zu erzielen sind.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -