Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Chancen und Risiken von Indien Fonds
In unserer heutigen Zeit sind Begriffe wie "Wirtschaftswachstum" und "Globalisierung" nicht nur zu den am häufigsten verwendeten Begriffen überhaupt geworden, sie werden auch mehr und mehr zu einem Sinnbild unserer gesamten Gesellschaft hochstilisiert. Die Welt wird immer kleiner - durch Medien wie das Internet und den immer enger verknüpften Welthandel sind alle Staaten auf dem gigantischen Weltmarkt aktiv und müssen ihre Produkte, Waren und Dienstleistungen nicht mehr länger nur auf dem eigenen Markt anbieten oder mit den direkten Nachbarn handeln, sondern sie müssen sich einer weltweiten Konkurrenz stellen.



Gerade für Anleger ist die aktuelle Zeit daher überaus interessant, bieten sich doch plötzlich Investmentchancen an Orten, wo man noch für wenigen Jahren nie auf die Idee gekommen wäre, Kapital zu investieren. War es z.B. noch vor einigen Jahren absolut üblich, als Europäer sein Geld ausschließlich in Europa oder maximal in den USA zu investieren, ist es heute sehr modern, auch die Investmentchancen der Schwellenländer genau unter die Lupe zu nehmen und evtl. Investments zu tätigen. Nicht zu unrecht. Ist doch das Wirtschaftswachstum in eben diesen Schwellenländern in vielen Fällen um ein deutliches höher als in den alteingesessenen, westlichen Industrieländern.

Zu den beliebtesten Investmentzielen gehört zurzeit Indien, ein Land, dass derzeit noch keine große Rolle auf dem Weltmarkt spielt, jedoch in solch enormen Schritten wächst, dass es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon in naher Zukunft zu den absoluten "Global Playern" gehören wird. Sicherlich klingt es nun auf den ersten Blick so, als ob es durchaus Sinn machen würde, sich an dem wirtschaftlichen Wachstum dieses Landes durch den Erwerb von indischen Aktien zu beteiligen, macht es in gewisser Weise ja auch, es gilt jedoch stets auch zu bedenken, dass große Risiken bedacht werden wollen.

Wer sein Geld in Indien investiert, der muss sich, unabhängig von der Branche, darüber im Klaren sein, dass er auf einem Markt agiert, der noch relativ schwach und von vielen Problemen gebeutelt ist. Wie in jedem anderen Schwellenland auch, gibt es auch in Indien große Probleme mit Korruption, wirtschaftlicher Entwicklung und sozialen Problemen. Es kann daher immer mal wieder passieren, dass einzelne Branchen sehr leiden werden und evtl. auch ganz zusammenbrechen - hier sollte man dann tunlichst nicht investiert sein.

Auch ist es so, dass die Entwicklung, die Indien in den nächsten Jahren nehmen wird, mit Sicherheit nicht der Entwicklung gleichen wird, wie sie die westlichen Industrienationen durchlaufen haben. Gewisse Güter, die bei der Entwicklung der Industrien in westlichen Ländern absolut notwendig waren, wie zum Beispiel eine funktionierende Schwerindustrie, werden in Indien unter Umständen nicht so eine große Rolle spielen, da die Produkte auf dem Weltmarkt zu wesentlich geringeren Preisen angeboten werden, als es ortsansässige Produzenten überhaupt können. Grundsätzlich gilt Ähnliches dabei für die unterschiedlichsten Güter und Wirtschaftszweige.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass ein Investment in Indien durchaus große Chancen bieten kann, man aber stets bedenken sollte, dass es kurz- und mittelfristig immer mal wieder zu herben Rückschlägen kommen kann.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -