Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Die Steuerersparnis durch einen Steuerberater für die Geldanlage nutzen
Jedes Jahr bemühen wir uns mit Hilfe eines guten Steuerberaters möglichst viele Steuern zu sparen. Und wenn wir dann einen schönen Erfolg eingefahren haben, dann haben wir die Entscheidung zu treffen, wie denn das gewonnene Geld gut angelegt werden soll.



Und ein guter Steuerberater sorgt schon dafür, dass Geld für die Geldanlage vorhanden ist. Denn er nutzt alle legalen Möglichkeiten des Abzugs der unerwünschten Zahlungen an das Finanzamt. Da wären zum einen die Werbungskosten, die das eingehende Gespräch mit dem Steuerberater zu Tage fördert. Hier werden alle Kosten, die für die berufliche Tätigkeit letztlich unvermeidlich sind, zur Steuerminderung herangezogen. Aber dieses Gespräch bringt sicherlich auch einige Einsparungen im Bereich der Sonderausgaben und der außergewöhnlichen Belastungen. Denn eine Steuerberatung hat die Erfahrungen, um hier sämtliche Möglichkeiten auszuschöpfen, die das Steuerrecht dem Berater und seinen Kollegen bietet. Auf diese Erfahrungen sollte man mit umfassender Handlungskompetenz zurückgreifen, wenn man Steuern sparen und Handlungsmöglichkeiten für eine optimale Geldanlage finden will.

Ist dann die Steuererklärung erst mal beim Finanzamt abgegeben oder per Internet übermittelt worden, dann heißt es: Warten auf den Bescheid. Dieser flattert dann ins Haus und manchmal ist man überrascht, wie hoch oder wie niedrig er ausfällt. Sollte er deutlich zu niedrig ausfallen, dann geht man schnell zum Steuerberater, um den Vorgang zu prüfen. Schließlich wollte man ja Geld für eine effektive Geldanlage haben. Hier hilft der Steuerberater wieder kompetent weiter, denn er hat sicherlich gute Ideen, wie man einen Widerspruch konsequent formuliert, um eine höhere Erstattung durch das Finanzamt oder die danach tätigen Instanzen zu bewirken.

Ist dann ein hoher Erstattungsbetrag realisiert, dann setzt man sich gerne mit dem Steuerberater über eine vernünftige Anlagestrategie zusammen. Denn Steuerberater wissen nicht nur, wie sie Geld vom Finanzamt zurückbekommen; sie können auch wertvolle Hilfe bei der Anlage des gesparten Geldes geben. Das ist ihr tägliches Geschäft.

Eine Geldanlage besteht immer aus den Komponenten Risiko und Sicherheit. Je höher das Risiko, desto höher die Rendite. Oder umgekehrt: Will man allzu hohe Risiken meiden, dann sind bei der Rendite eher geringere Quoten zu erwarten. Sicherheit ist wichtig in Bezug auf die späteren Verwendungsmöglichkeiten der Geldanlage. Wer darauf angewiesen ist, dass er am Lebensabend die angelegten Gelder ausgeben kann, der kann nicht voll ins Risiko gehen, sondern muss auch sichere Anlagen im Depot haben. Bundesanleihen gelten als besonders sicher, denn der Staat kann nie Bankrott gehen. Insbesondere wegen der Vielzahl an Einnahmequellen über die er verfügt und die er selbst gestalten kann.

Der Steuerberater ist hier eine gute Instanz um Chance und Risiko, Rendite und Sicherheit ins Lot zu bringen. Eine Beratung mit ihm wird sich schnell auszahlen. Dann ist dann dafür gesorgt, dass die durch die Steuerersparnis gewonnenen Gelder auch langfristig Früchte tragen und zur Freude des Kunden sich vermehren.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -