Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Effektivzinssatz beim Anschaffungskredit vergleichen
Der Anschaffungskredit ist ein Ratenkredit, den heute viele Banken im Angebot haben. Kunden nutzen dieses Darlehen in erster Linie zur Finanzierung von Konsumwünschen. So werden zum Beispiel ein neues Auto, eine Urlaubsreise oder der neuen Großbildfernseher über einen solchen Anschaffungskredit finanziert. Die Tatsache, dass viele Banken dieses Darlehen im Angebot haben, hat für den Kunden einige Vorteile, aber es gibt durchaus auch Nachteile. Ein wesentlicher Nachteil ist, dass die Angebote aufgrund ihrer Vielfalt unübersichtlich werden können. Denn in der Praxis ist es kaum möglich, alle Angebote der Banken in diesem Bereich miteinander zu vergleichen, weil es einfach zu viele sind.



Dennoch haben die Kunden eine gute Chance, dass sie durch einen Kreditvergleich zumindest viele attraktive Angebote vergleichen können, um sich letztendlich für das „beste“ Angebot zu entscheiden. Beim Vergleich der Angebote kommt es in erster Linie natürlich auf den Vergleich der Zinssätze an, die von den diversen Banken im Zuge des Anschaffungskredites veranschlagt werden. Auch wenn der Vergleich der Zinssätze relativ einfach ist, kann der Verbraucher als Vergleichender hier durchaus einen Fehler machen. Es ist nämlich sehr wichtig, nicht die jeweiligen Nominalzinssätze zu vergleichen, sondern die Effektivzinssätze. Denn nur bei dem Effektivzinssatz kann der Kunde sicher sein, dass dort auch alle sonstigen Kosten enthalten sind. Darüber hinaus ist es nicht immer einfach, den auf die individuelle Situation passenden Zinssatz per Vergleich zu finden. Denn kaum eine Bank bietet im Bereich der Anschaffungskredite nur einen einzigen Zinssatz an, der dann für alle Kunden gültig ist.

Meistens ist es nämlich so, dass der Zinssatz von einem oder mehreren Faktoren abhängig ist. So kann es zum Beispiel sein, dass der Zinssatz sich nach der Höhe des Kreditbetrages und/oder der Laufzeit richtet. Darüber hinaus verwenden immer mehr Banken auch einen sogenannten bonitätsabhängigen Zinssatz. In diesem Fall ist der Effektivzins nicht von der Laufzeit oder der Kreditsumme abhängig, sondern von der Bonität des einzelnen Kreditnehmers. In solchen Fällen müssen dann Kunden mit einer sehr guten Bonität einen deutlich geringeren Zinssatz als Kreditnehmer zahlen, deren Bonität von der Bank schlechter eingestuft wird. Da die Bonität jedoch beim Kreditvergleich mittels Onlinerechner nicht berücksichtigt werden kann, muss sich der Kreditnehmer hier oftmals individuell bei der Bank erkundigen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -