Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Ein Auto auf Raten finanzieren durch eine Händlerfinanzierung
Nur die wenigsten Neuwagenkäufer bezahlen ihr Traumauto mit Bargeld aus ihren Ersparnissen, in den meisten Fällen wird eine Finanzierung in Anspruch genommen, bei Preisen von 25.000 Euro für einen Mittelklassewagen auch kein Wunder.



Wer sich an einen autorisierten Neuwagenhändler, egal welcher Herstellermarke, wendet, der hat dann auch gleich die Möglichkeit direkt beim Händler die entsprechende Finanzierung zu beantragen. In der Regel arbeiten die Händler mit den zum Konzern des Herstellers gehörenden Banken zusammen, die besonders günstige Finanzierungsmöglichkeiten für die Fahrzeuge anbieten, die der Hersteller subventioniert. Das heißt, die Zinsen für die Autokredite bei Finanzierungen über den Händler sind oft deutlich niedriger als die am Markt üblichen Zinsen, in einigen Fällen werden sogar so genannte Null-Prozent-Finanzierungen angeboten, für die der Kunde keine Zinsen und Gebühren zahlen muss. Aber auch die anderen Finanzierungsmodelle sind nicht uninteressant.

Die Händlerfinanzierungen haben für die Kunden mehrere Vorteile, die unter anderem darin bestehen, dass im Zusammenhang mit dem Verkaufsgespräch die Beantragung der Finanzierung direkt beim Händler erfolgt. Der Händler ist in der Regel mit der Autobank vernetzt, nutzt Teile derer Software und schickt die Kreditanfrage via Internet an die Bank. Viele Banken nutzen mittlerweile so perfekte Systeme, dass die Anfragen der Händler innerhalb kürzester Zeit bearbeitet werden und der Händler noch während des Verkaufsgesprächs die Kreditentscheidung bekommen kann.

Ist die Bonität des Kunden gegeben, wird die Bank dem Kreditantrag zustimmen, braucht sie zusätzliche Sicherheiten, meldet sich ein Mitarbeiter der Bank telefonisch und klärt das direkt im Gespräch, oft wird eine zusätzliche Anzahlung verlangt, wenn das Einkommen zu gering sein sollte oder es wird ein zusätzlicher Bürge gefordert. Die Vergaberichtlinien für die Kredite sind bei den Autobanken nicht ganz so restriktiv wie bei anderen Banken, die Bank bekommt als Sicherheit den KFZ-Brief hinterlegt und viele Finanzierungsangebote setzen eine 25-prozentige Anzahlung voraus, sodass die Bank über zusätzlich Sicherheit im Objekt verfügt. Wer bereits Kunde bei einer Autobank war, hat besonders gute Karten, wenn er bereits bewiesen hat, dass er seine Verpflichtungen pünktlich bezahlt. Er bekommt einen so genannten Eigenerfahrungsbonus. Gerade für Kunden, deren Einkommen grenzwertig sind, kann das bei der Finanzierung über den Händler ein deutlicher Vorteil sein. Hat der Händler großes Interesse dem Kunden das Fahrzeug zu verkaufen, wird er wenn notwendig auch die Bürgschaft als Händler übernehmen.

Aber eine Finanzierung über den Händler hat auch Nachteile, zum einen wird der Händler bei den Rabattverhandlungen keine großen Zugeständnisse machen, weil auch er sich an den Zinsen beteiligen muss und zum anderen muss der Kunde den KFZ-Brief bei der Bank hinterlegen. Der Nachteil bei den Rabattverhandlungen kann zu einem Kostenfaktor werden, wenn der Kunde dadurch letztlich einen höheren Preis für den Neuwagen zahlen muss, als wenn er diesen mit einem Kredit der Fremdbank wie ein Barzahler gekauft hätte. Da kann auch der niedrigere Zins manchmal nicht mithalten.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -