Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Ein Darlehen privat online aufnehmen über entsprechende Plattformen
Das Privatdarlehen, also ein Darlehen, das nicht wie gewöhnlich von einer Bank, sondern vielmehr von einer anderen privaten Person gewährt wird, gehört zu den immer beliebter werdenden Finanzierungsmöglichkeiten. Dieser Umstand ist dabei etwa der Flexibilität des Darlehens geschuldet, eine wichtige Rolle spielt aber auch das Verhalten der Banken. Diese verhalten sich in der Praxis oftmals unfair gegenüber Kreditnehmern. So werden diese etwa wie Bittsteller behandelt, nicht wie Geschäftspartner, was eher den realen Verhältnissen und tatsächlichen Umständen entsprechen würde.



Ein Problem stellt insofern auch stets die Vergabe von Darlehen dar. So werden die entsprechenden Anträge der potentiellen Kredit- oder Darlehensnehmer nach oftmals undurchsichtigen und wenig nachvollziehbaren Gründen geprüft, die meist außerhalb des Einflussbereiches des potentiellen Kunden liegen. Dazu kommt ebenfalls die bisweilen merkwürdige Geschäftspolitik der Schufa. All diese Umstände sind geeignet, die Vergabe und Aufnahme von privaten Darlegen gegenüber den gewöhnlichen gewerblichen Darlehen zu begünstigen. Allerdings wird die überwiegende Mehrzahl aller derartiger privater Darlehen nach wie vor im Freundes- oder Familienkreis des potentiellen Darlehensnehmers vergeben. Dies entspricht zwar der gesetzlichen Leitkonzeption des privaten Darlehens, stellt eine nicht unerhebliche Zahl von willigen Darlehensnehmern aber vor einige Probleme. So hat bei weitem nicht jeder potentielle Darlehensnehmer auch Mitglieder im Familien- oder Bekanntenkreis, die tatsächlich das nötige Kapital besitzen um derartige Darlehen zu vergeben. Auf der anderen Seite besteht bei zahlreichen privaten Personen ein so genannter Kapitalüberhang, also Kapital, welches nicht gewinnbringend angelegt ist. Die Vermittlung dieser beiden Parteien ist nicht überraschend eine gewisse Marktlücke, die von immer mehr entsprechenden Plattformen im Internet gefüllt wird.

Diese Plattformen für Private Kredite fungieren dabei in der Regel sowohl rechtlich als auch tatsächlich als so genannte Kreditmakler. Die Plattformen vergeben also selber kein Darlehen, sondern stellen vielmehr eine Art virtueller Infrastruktur zur Verfügung, die es den potentiellen Kreditnehmer und Kreditgebern erlaubt, entsprechende Geschäftspartner zu online finden und ein entsprechendes Kreditgeschäft abzuschließen. Dies kann dabei auf durchaus verschiedene Weise erfolgen. In der Regel besteht aber eine Art virtueller Kartei, in der sowohl Darlehensgeber als auch Darlehensnehmer verzeichnet sind. Ein potentieller Darlehensgeber kann nun diese Partei nach Kreditgesuchen, die seinen Vorstellungen entsprechen, durchsuchen. Kriterien sind dabei die Höhe des Darlehens und die Zinshöhe aber auch die Person des Kreditnehmers sowie dessen Sicherheiten. Hat der Darlehensgeber einen potentiellen Geschäftspartner gefunden, kann er ihm direkt online ein Angebot unterbreiten. Dieser Prozess kann dabei in der Regel auch vom potentiellen Darlehensnehmer durchgeführt werden. Für diese Dienstleistung erheben die entsprechenden Plattformen meist eine Gebühr, die zum Beispiel ein prozentueller Teil der Darlehenssumme sein kann. Zu den Problemen dieser Plattformen gehört vor allem die Missbrauchsanfälligkeit. Daher besteht meist noch ein bestimmtes Bewertungssystem für Teilnehmer, das dem der bekannten Online Auktionshäuser ähnelt. Hierdurch können Teilnehmer vor anderen, potentiell unseriösen Teilnehmern gewarnt werden.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -