Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Ein Festgeld Vergleich in Bezug auf Zinsen und Konditionen kann sich lohnen
Bei einer Festgeld Anlage kann sich ein Vergleich der Zinssätze für Sparer lohnen, denn die Zinsen variieren bei den einzelnen Anbietern sehr stark. Jeder Prozentsatz mehr zahlt sich für den Sparer in barer Münze aus. Auch die unterschiedlichen Laufzeiten haben Einfluss auf die Höhe des Zinssatzes. Besonders attraktive Zinsen für Festgelder bieten Direktbanken, aber auch internationale Banken, die in Deutschland aktiv sind. Erfahrungsgemäß schlechtere Konditionen gibt es bei Festgeldern von traditionellen Großbanken mit einem umfangreichen Filialnetz.



Ein Festgeld Vergleich kann am schnellsten im Internet durchgeführt werden. Die Eingabe des Anlagebetrages und der gewünschten Anlagedauer reichen schon aus, um einen schnellen Überblick über die 20 oder 30 besten Anbieter zu erhalten. Dabei sind Zinsunterschiede von bis zu 2 Prozent zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Zinssatz keine Seltenheit. Die Top-Zinsangebote können meist direkt über das Internet der jeweiligen Bank abgeschlossen werden. Das geht rund um die Uhr und bequem von zu Hause aus. Im Internet können Anleger auch gezielt nach Banken suchen, die speziell für neue Kunden einen Zins-Bonus anbieten. Dieser Bonus ist meist zeitlich begrenzt, macht die Anlage aber noch attraktiver.

Der Vergleich von Festgeldern ist auch sinnvoll für den Überblick über weitere Konditionen und über Besonderheiten, dazu zählen zum Beispiel die Kontogebühren und die Modalitäten für die Absicherung der Einlagen. Damit die Zinseinkünfte nicht durch zusätzliche Kosten verringert werden, sollten Festgeld-Angebote gesucht werden, bei denen keine Kontoführungsgebühren berechnet werden. Bei der Sicherheit der Geldanlage bestehen Unterschiede zwischen deutschen und ausländischen Banken. Während die meisten Banken in Deutschland so genannten Einlagensicherungsfonds angehören, mit denen die Anlage in der gesamten Höhe plus die Zinsen abgesichert ist, können bei ausländischen Banken Einschränkungen bestehen.

Da die Eröffnung eines Festgeldkontos und das Handling sehr einfach sind, haben die Anleger auch die Möglichkeit, zum Ende der Festzinsdauer zu einer Bank mit einem besseren Angebot zu wechseln. Wenn die Bank keine andere Weisung erhält, überweist sie den Betrag wieder auf das Girokonto zurück. Anleger, sie sich regelmäßig über die aktuelle Zinslage auf dem Festgeld-Markt informieren, können ihr Geld somit immer bei einer Bank mit den besten Konditionen anlegen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -