Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Ein Kredit für Selbstständige ist schwierig aber nicht unmöglich
Mindestens 90 Prozent der Kreditangebote der Banken im Internet richten sich ausschließlich an Privatpersonen, die ein geregeltes Einkommen aus einem Angestelltenverhältnis beziehen. Diese Personengruppe ist die bevorzugte Zielgruppe der Banken, weil das Kreditausfallrisiko am geringsten ist.



Schwierig wird es hingegen, wenn ein Selbstständiger einen Kredit haben möchte, den er dann auch für private Zwecke einsetzen will. Der Selbstständige kann kein geregeltes Arbeitseinkommen nachweisen und das wird für ihn bei der Kreditvergabe zum Hauptproblem. Die Banken vergeben Kredite an Selbstständige äußerst ungern, da ihnen die Prüfung der Kreditwürdigkeit zu viel Aufwand bereitet. So muss ein Selbstständiger, der natürlich über keinen Einkommensnachweis verfügt, bei den Banken ganz andere Unterlagen einreichen, deren Prüfung viel zeitaufwendiger ist. Das wissen viele Selbstständige nicht und stellen das Problem erst fest, wenn sie einen Kredit beantragen. Wer das als Selbstständiger online versucht, der wird schnell merken, dass, sobald er eingibt, dass er selbstständig ist, ein Fenster aufgeht, in dem die Mitteilung steht, dass die Angebote für Selbstständige nicht gedacht sind.

Für Selbstständige empfiehlt es sich daher, wenn sie einen Kreditwunsch haben, sich an ihre Hausbank zu wenden, insbesondere dann, wenn sie dort schon langjährig eine Geschäftsbeziehung unterhalten, werden ihm unter Umständen Möglichkeiten aufgezeigt, einen Kredit zu bekommen. Dazu müssen dann solche Unterlagen wie die Einkommensteuererklärung, Bilanzen, aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen und Rentabilitätsrechnungen vorgelegt werden, anhand derer die Kreditwürdigkeit geprüft wird. Hat die Bank, bei der der Kredit beantragt wird, auch Einblick in die Geschäftskonten des Selbstständigen, kann das zum Vorteil werden, wenn daraus ersichtlich ist, dass das Unternehmen gut läuft. Alle anderen Unterlagen beweisen ja letztlich nur den geschäftlichen Erfolg in der Vergangenheit und lassen eher wenig Schlüsse auf die Zukunft zu. Eine Kreditvergabe und die Bonitätsbewertung sind aber eher zukunftsorientiert.

Dieses Problem besteht natürlich nicht für alle Selbstständigen gleichermaßen, bestimmte Berufsgruppen werden bei der Kreditvergabe bevorzugt, so zum Beispiel Steuerberater, Rechtsanwälte, Notare oder auch Ärzte. Diese Berufsgruppen genießen auch bei den Banken ein hohes Ansehen. Der Selbstständige Handwerksmeister, Taxifahrer oder Friseur hat indessen Schwierigkeiten, weil die Banken bei der Kreditvergabe ein großes Sicherheitsbedürfnis haben. Kreditausfälle in Größenordnungen schmälern die Gewinne der Bank.

Soll der Kredit für private Zwecke genutzt werden, ist es von Vorteil, wenn der Selbstständige verheiratet ist und den berufstätigen Ehepartner mit in den Kreditvertrag eintragen kann. Dann wird der Kredit auf das Einkommen des Ehepartners abgestellt.

Viele Selbstständige berichten, dass sie bevor sie einen Kredit bekommen haben bei 20 Banken oder mehr anfragen mussten. Wer sich als selbstständiger dieser Problematik bewusst ist, braucht einen langen Atem, wenn sein Kreditwunsch zum Erfolg führen soll. Einige der wenigen Banken, die auch im Internet Kredite für Selbstständige bestimmter Berufsgruppen anbieten, ist die DKB. Aber auch Kreditvermittlungen wie Bon Kredit oder Creditolo nehmen zumindest die Kreditgesuche von Selbstständigen erstmal an.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -