Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Ein Kredit ohne Bonitätsprüfung wird in der Regel von niemandem vergeben
In der Werbung werden immer wieder Kredite ohne Bonitätsprüfung angeboten. Doch der Schein ist trügerisch, denn schon das logische Denken legt nahe, dass kein Kreditgeber irgendetwas zu verschenken hat und einen Kredit ohne Bonitätsprüfung zu vergeben hat. Richtig ist jedoch, dass einige Finanzierungsgesellschaften auf aufwendige Bonitätsprüfungen ala Schufa verzichten. Wer ein derartiges Darlehen aufnimmt, muss aber mit erhöhten Zinsen rechnen.



Die Vergabe wird grundsätzlich von verschiedenen Rahmenbedingungen abhängig gemacht. So ist es auch bei den Darlehen ohne Schufa aus der Schweiz, die landauf und landab verkauft werden, notwendig, dass der Kreditnehmer mindestens ein Jahr beim gleichen Arbeitgeber tätig ist und über ein Nettogehalt verfügt, welches einen pfändbaren Anteil verfügt. Außerdem darf der Kunde im Regelfall nicht älter als 55 Jahre sein. Diese strengen Voraussetzungen sind schon bei diesen Kleinkrediten von maximal 3500 Euro notwendig.

Es ist ein Fakt, dass ein Kreditgeber immer Auskünfte über den Darlehensnehmer einholt beziehungsweise sich ein Bild über dessen finanzielle Situation macht. Kreditaufnahmen während einer Insolvenzphase sind praktisch unmöglich, egal was entsprechende Werbeslogan besagen. Es ist das gute Recht eines Finanziers, seine Geschäftspartner komplett zu kennen.

Bonitätsprüfungen können in Ausnahmefällen umgangen werden, wenn für das Darlehen entsprechende werthaltige Sicherheiten hinterlegt werden können. Diese Geschäftsmodell ist insbesondere auf Pfandleihhäuser anwendbar, die gegen Stellung mobiler Güter entsprechende kurzfristige Darlehen geben. Die Beleihung dieser Sicherheiten erfolgt in der Praxis jedoch nur bis zu 25 Prozent des Zeitwertes. Wenn das Geld nicht vereinbarungsgemäß zurückgezahlt wird, können die Sicherheiten verwertet werden. Das Pfandleihhaus kann die Wertgegenstände im Regelfall immer gewinnbringend verkaufen. Gerne wird derzeit Goldschmuck beliehen, da dieser am wertbeständigsten ist. KfZ-Pfandhäuser arbeiten nach dem gleichen Schema, sind jedoch ein gesetzlicher Sonderfall. Bei der Verwertung der Autos steht das überschüssige Geld, Kreditsumme, Zinsen und Bearbeitungs- und Aufbewahrungsgebühren abgezogen, dem ehemaligen Fahrzeugbesitzer und nicht dem Pfandleihhaus zu. Eine normale Autofinanzierung von Neu- und Gebrauchtwagen ist im Gegensatz dazu trotzdem nicht ohne zusätzliche Bonitätsprüfung erhältlich, da die Finanzierungsraten meist nie den tatsächlichen Wertverlust eines Wagens kompensieren können.

Im Immobiliensektor werden auch bei ausreichenden Sicherheiten entsprechende Bonitätsprüfungen durchgeführt, obwohl die der Wert der Objekte das ausgereichte Darlehen meist übersteigt. Da Immobilien jedoch nicht so schnell verwertbar sind, wie mobilie Wirtschaftsgüter ist die Bonitätsprüfung notwendig.

Grundsätzlich kann jeder Verbraucher davon ausgehen, dass Darlehen nicht ohne Bonitätsprüfung vergeben werden.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -