Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Ein Kreditantrag sollte immer kostenlos und unverbindlich sein
Die wirtschaftliche Praxis im deutschen Kreditwesen hat sich in den letzten Jahren, nicht zuletzt dank des starken amerikanischen Einflusses, drastisch verändert. Ausfluss dieser Veränderung ist - neben, für die deutsche Bankenlandschaft neuen, Kreditformen wie etwa die 120 % Finanzierung - insbesondere der deutlich gestiegene Marktanteil der sogenannten Direktbanken.



Bei Direktbanken handelt es sich um junge Banken - meist Töchter der etablierten Kreditinstitute - die ihre Dienstleistungen ohne eigenes Filialnetz im Internet anbieten. Auf diese Weise minimieren die Banken ihre Personal- und Immobilienkosten, was eine vergünstigte Ausgabe von Krediten ermöglicht. So unterscheiden sich die Kredite derartiger Banken von denen ihrer Mütter regelmäßig durch ein günstigeres Zinsniveau. Ebenfalls unterschiedlich ist auch die Bonitätsprüfung. So findet zwar nach wie vor eine umfassende Überprüfung der Sicherheiten des potentiellen Kreditnehmers statt, allerdings werden nur Sicherheiten auf einem weitaus geringeren Niveau vorausgesetzt. Entsprechend verständlich ist die Affinität der Bankkunden zu Krediten bei solchen Direktbanken. Allerdings führte diese Entwicklung schon früh auch zu einer Verstärkung von unseriösen Angeboten von Banken, die die Anonymität des Internets und die Unerfahrenheit des Kunden nutzen um sich auf betrügerische Weise zu Lasten des Kreditnehmers zu bereichern.

Besonders häufig ist hier das betrügerische Verhalten im Zusammenhang mit den Kreditanträgen der potentiellen Kreditnehmer zu nennen. So finden sich etwa in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einiger unseriöser Banken immer wieder Regeln, die die Bank berechtigen bestimmte Gebühren für Kreditanträge zu verlangen. Dies geschieht ausschließlich aus Bereicherungsabsicht, da die Bearbeitung von Kreditanträgen tatsächlich kaum Verwaltungsaufwand verursacht, eine derartige Gebühr also alleine dem Verdienst der Bank zukommt. So unseriös dieses Verhalten sein mag, eine entsprechende Regelung die ein solches Verhalten der Banken verbietet gibt es nicht. Problematisch wird es lediglich dort, wo ein Hinweis auf die anfallenden Gebühren nicht - oder nur versteckt - gebracht wird. Hier ist in der Regel die Grenze zum lediglich unseriösem Verhalten überschritten und es kann von einem nahezu betrügerischem Verhalten gesprochen werden. Letztlich kann also festgehalten werden, dass Kreditanträge in jedem Fall kostenlos sein sollten. Erhebt die Bank Gebühren auf die Erhebung eines Kreditantrages, handelt es sich meist um einen unseriösen Anbieter. Zudem sollten - gerade im Falle der Erhebung eines Kreditantrages im Internet - die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ähnliche Informationen über das Kreditinstitut aufmerksam studiert werden.

Darüber hinaus sollten Kreditanträge ebenfalls stets unverbindlich sein und alleine der Information des potentiellen Kreditnehmers dienen. Auch hier findet gelegentlich unseriöse Geschäfte statt, bei denen der Kreditnehmer zwar aus seinem Kreditvertrag entlassen wird, ihm aber dafür bestimmte Gebühren berechnet werden. Auch eine solche Praxis entbehrt jeder wirtschaftlichen Grundlage. Wichtig ist also auch hier, stets darauf zu achten, dass der Kreditantrag tatsächlich unverbindlich ist und keine anderweitigen Gebühren fällig werden.

Beherzigt der potentielle Kreditnehmer diese wenigen Merksätze, kann er tatsächlich von dem günstigen Angebot der Direktbanken profitieren.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -