Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Eine Notebook Ratenzahlung lohnt sich besonders bei 0% Aktionen
Ratenzahlungen haben insbesondere bei Anschaffungen von einigem finanziellem Volumen, wie dem Kauf eines Notebooks durchaus eine Daseinsberechtigung, da nicht jeder Käufer in der Lage ist, gerade kostspielige Käufe, die aber gelegentlich nötig und zeitlich drückend sein können, aus liquidem Kapital zu erbringen. Allerdings können solche Ratenkäufe die finanzielle Belastung durch den Kauf erheblich erhöhen, was letztlich insbesondere an den Zinsen liegt, die der Verkäufer meist auf die Finanzierung erheben wird um zum einen seinen Gewinn zu erhöhen und zum anderen mögliche finanzielle Ausfälle zu kompensieren, die ihm etwa aufgrund von Ratenausfällen entstehen können.



Insbesondere das Ausfallrisiko kann dabei ein wesentlicher Faktor in der Zinsbestimmung sein. Ironischerweise ist die Gefahr der Abschreibung insbesondere bei eher niedrigpreisigen Waren wie Notebooks besonders hoch. Dies basiert auf dem Verhältnis zwischen Ratenbewilligung und Kaufpreis des Notebooks. So lohnt es sich insbesondere für Verkäufer mit hohen Umsatzzahlen nach einem Vergleich zwischen dem Kaufpreis des Notebooks und den Kosten, die durch eine umfassende Prüfung der Kreditsicherheiten des Käufers entstehen, in keinem Fall jeden Antrag auf Ratenzahlung gewissenhaft zu überprüfen. Durch die anfallenden Arbeitskosten würde sein Umsatz durch diese Praxis unverhältnismäßig gedrückt werden. Als Ergebnis dieser Überlegung bewilligt er Anträge auf Ratenzahlung ohne eine korrekte Prüfung der Sicherheiten des Verkäufers und federt das sich daraus ergebende Risiko durch die Erhebung hoher Zinssätze ab. Durch diese Praxis kann der letztliche Kaufpreis eines Notebooks bei Ratenzahlung auch durchaus um ein Vielfaches von dem normalen Kaufpreis abweichen.

Allerdings gibt es auch immer wieder Situationen, in denen sich der Kauf eines Notebooks auf Ratenzahlung lohnt. Eine dieser Situationen liegt insbesondere dann vor, wenn der Verkäufer eine sogenannte 0 % Aktion anbietet, also eine Finanzierung des Kaufpreises über eine Ratenzahlung, jedoch mit dem beachtlichen Unterschied, dass der Käufer hier keine Zinsen bezahlen muss, sondern lediglich den gewöhnlichen Kaufpreis gestundet bekommt. Mit seinen Raten führt der Käufer also nur den standardisierten Kaufpreis zurück. Seine Vorteile liegen folglich insbesondere im finanziellen Bereich. So spart er durch den Wegfall der üblichen Zinsbelastung Gelder in denkbar hohem Umfang, kann jedoch von den Vorteilen eines klassischen Ratenkaufs profitieren. Insbesondere erlaubt diese Gestaltung ihm den Kauf eines Notebooks, den er nicht aus seinem liquiden Kapital hätte bestreiten können.

Bevor der Ratenkauf eines Notebooks in Betracht gezogen wird, empfiehlt sich also ein durchaus umfassender Vergleich der verschiedenen Finanzierungsangebote. Im Endeffekt ist es auch durchaus möglich, dass der Verkäufer auf Nachfrage des Kunden aus wirtschaftlichen Gründen auf eine Zinszahlung verzichtet und dem Kunden eine 0 % Finanzierung anbietet. Schließlich profitiert auch der Verkäufer an einer solchen Gestaltung. Zum einen kann er sich einen weitergehenden Kundenstamm sichern und zum anderen ein Geschäft abschließen, dessen Durchführung andernfalls aufgrund des fehlenden Kapitals des Kunden nicht möglich gewesen wäre.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -