Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Einkommensteuer sparen am besten mit Hilfe eines Steuerberaters
Mehr als die Hälfte eines Jahres arbeiten deutsche Steuerzahler dafür, die Einkommenssteuer und die Sozialabgaben in Deutschland zu bezahlen. Wer sucht da nicht nach Möglichkeiten, die eigene Steuerlast zu senken, um Geld zu sparen, dass dann zum Beispiel für einen Urlaub wieder ausgegeben werden kann. Doch das deutsche Steuergesetz ist sehr kompliziert, zahlreiche Verordnungen und Änderungen führen dazu, dass Laien oft den Dschungel nicht mehr durchblicken können. Und auch die ehemals von Friedrich Merz geforderte Steuererklärung, die "auf einen Bierdeckel" passe, wurde bis heute nicht eingeführt.



Jedes Jahr am Jahresanfang quälen sich zahlreiche Menschen mit der Erstellung ihrer mehrseitigen Steuererklärung, und verschenken womöglich Geld, weil die Kenntnisse nicht ausreichen, alle Gesetze zu berücksichtigen.

Welche Ausgaben können nun als Sonderausgaben angesetzt werden? Wie hoch ist die Pendlerpauschale? Was zählt zu den besonderen Belastungen?

All diese Fragen müssen detailliert geklärt werden, ggf. sind Gesetzestexte zu studieren. Wer die Zeit, und auch die Geduld nicht hat, sich selbst mit seiner Steuererklärung zu beschäftigen, sollte sich professionelle Hilfe holen. Dies kann zum einen ein Steuerprogramm sein, was zumindest bei der Erstellung der Steuererklärung hilft. Doch auch hier muss sich jeder durch die Gesetzestexte kämpfen, was viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Alternative hierzu sind Lohnsteuerhilfevereine oder Steuerberater. Diese Menschen, die im Steuerrecht ausgebildet sind, besitzen alle Kenntnisse, die für die Erstellung einer Steuererklärung notwendig sind. Weiterhin besuchen sie während eines Jahres verschiedene Weiterbildungskurse, auf denen die neueste Rechtssprechung diskutiert und gelehrt wird. Somit entgeht ihnen nichts, von der Änderung der Pendlerpauschale bis hin zur Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten.

Durch ihre Kenntnisse kennen Steuerberater zudem verschiedene "Tricks", mit denen eine Ersparnis der Steuerlast erreicht werden kann. Hierbei geht es natürlich nicht darum, das Finanzamt zu hintergehen und Steuern zu hinterziehen, sondern es sollen lediglich alle rechtlichen Möglichkeiten weitgehend ausgeschöpft werden. Je nach persönlicher Steuerlast und Finanzsituation kann ein Steuerberater mehrere Hundert Euro an Steuererstattung vom Finanzamt erreichen.

Jeder Steuerberater fordert für seine Dienste natürlich ein Honorar. Dieses sollte vorher abgeklärt werden. Es kann zudem ebenfalls in der Steuererklärung angesetzt werden. Lohnsteuerhilfevereine sind meist etwas günstiger als professionelle Steuerberater, sie sind vor allem Privatpersonen zu empfehlen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -