Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Finanzdienstleister und deren Finanzgeschäfte im Überblick
Neben den Banken gibt es am Finanzmarkt noch zahlreiche weitere Unternehmen, die sich mit dem großen Thema Finanzen beschäftigen. Meistens werden diese Unternehmen unter dem Oberbegriff Finanzdienstleister zusammengefasst, wobei natürlich auch die vielen Kreditinstitute, die in Deutschland am Markt tätig sind, in den Bereich Finanzdienstleister fallen. Neben den Banken gibt es aber noch zahlreiche weitere Finanzdienstleister, die sich meistens auf verschiedene Finanzprodukte spezialisiert haben. Es ist daher durchaus sinnvoll, wenn sich Kunden einen Überblick über die verschiedenen Gruppen von Finanzdienstleistern verschaffen, die es am Finanzmarkt gibt.



Eine große Grundgruppe von Finanzdienstleistern sind beispielsweise die Online-Broker, die ihren Kunden die Möglichkeit bieten, Wertpapiere oder andere Produkte über das Internet zu handeln. Viele Online-Broker ermöglichen ihren Kunden den Handel mit Wertpapieren, also beispielsweise mit Aktien, Fonds oder Anleihen. Neben diesen allgemeinen Brokern, die oftmals aufgrund der günstigen Konditionen auch als Discount-Broker bezeichnet werden, existieren im Onlinebereich noch weitere Broker, die sich auf den Handel mit bestimmten Produkten spezialisiert haben. So gibt es beispielsweise die Forex-Broker, die ihren Kunden den Handel mit Devisen anbieten. Eine weitere Variante sind Binäre Optionen Broker, denn diese Anbieter ermöglichen es den Kunden, mit binären Optionen zu handeln. Die Broker sind aber natürlich nicht die einzigen Finanzdienstleister, die es neben den Banken gibt. Darüber hinaus sind definitiv auch Versicherungsgesellschaften zu erwähnen, die ebenfalls in die große Gruppe der Finanzdienstleister fallen. Versicherungsgesellschaften bieten in erster Linie Versicherungsprodukte an, wie zum Beispiel Haftpflichtversicherungen, Hausrat- oder Unfallversicherungen.

Ferner gehen immer mehr Versicherungsgesellschaften seit einigen Jahren dazu über, neben Versicherungsprodukten auch andere Finanzprodukte anzubieten, was oftmals in Kooperation mit einer Bank geschieht. Eine weitere Gruppe fällt ebenfalls in den Bereich der Finanzdienstleister, nämlich die vielen Vermittler und Beratungsunternehmen, die am Markt präsent sind. Zu nennen sind hier beispielsweise Kreditvermittler oder Anlageberater, die vorwiegend eine beratende Tätigkeit ausüben. So handelt es sich beispielsweise auch bei einem Unternehmen um einen Finanzdienstleister, welches seinen Kunden dorthin gehend berät, welche Anlageprodukte am besten geeignet sind. Die Vermögensverwaltung geht oftmals noch einen Schritt weiter und kümmert sich dann auch um die Verwaltung des Vermögens, was zu der Bezeichnung Vermögensverwaltung führt. Die Vermittlung von Krediten oder Anlageprodukten ist ebenfalls ein großer Bereich, der dem Segment der Finanzdienstleister zuzuordnen ist. Es gibt also grundsätzlich eine Vielzahl von Unternehmen, deren Dienstleistungen in den großen Bereich Finanzen fallen, sodass aufgrund dieser Tatsache häufig von Finanzdienstleistern oder Finanzdienstleistungsunternehmen gesprochen wird.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -