Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Freiwillig auf einen Dispo verzichten und schuldenfrei bleiben
Viele Menschen in Deutschland haben Geldprobleme, bzw. haben bereits Schulden gemacht. Die Gründe hierfür sind sehr unterschiedlich, wobei in vielen Fällen die geringen Löhne in Deutschland oder Arbeitslosigkeit verantwortlich sind. Ist man einmal in diesem Kreislauf der Geldknappheit oder im Zahlungsverzug drin, ist es schwer, hier wieder heraus zu kommen.



Viele Bürger möchten trotz fehlender finanzieller Mittel alle Ausgaben begleichen und notwendige Anschaffungen tätigen. Hierzu greifen viele auf das Girokonto zurück, bei dem oftmals ein Dispositionskredit (umgangssprachlich Dispo) eingerichtet wurde. Dieser Überziehungskredit entspricht in etwa ein bis drei Monatsgehältern und kann mit anfallenden Zinsen in Anspruch genommen werden.

Ein solcher Dispo stellt eine große Verlockung da, denn obwohl das eigene Geld bereits aufgebraucht ist, steht weiteres Geld zur Verfügung. Hierbei wird oftmals nicht erkannt, dass dieses Minus auf dem Konto Schulden darstellt, die man seinem Kreditinstitut gegenüber hat. Hat man sich erst einmal an diesen finanziellen Rahmen gewöhnt, so ist es schwer, ohne zusätzliches Einkommen in den Plusbereich zu gelangen.

Außerdem sollte man stets beachten, dass das Minus immer weiter steigt, sofern man den Überziehungskredit längere Zeit, bzw. dauerhaft in Anspruch nimmt. Grund hierfür ist, dass diese genehmigten Überziehungen nicht kostenlos von der Bank toleriert werden. Der Prozentsatz der für die Inanspruchnahme des Dispos veranschlagt wird, ist von Bank zu Bank unterschiedlich, jedoch ist dieser nie sonderlich gering.

Möchte man der Schuldenfalle entgehen, bzw. zumindest Schulden bei der Bank vermeiden, so sollte man bei dem Girokonto auf einen Überziehungskredit verzichten. Hat man bereits ein Girokonto eröffnet, welches über einen Dispo verfügt und erkennt, dass man sich finanzielle Grenzen setzen muss um Schulden zu vermeiden, so kann auch nachträglich der Dispositionskredit gestrichen werden.

Befindet man sich mit dem Girokonto im Plus, so hat man einen deutlich besseren Überblick über die monatlichen Ein- und Ausgaben, sowie über die finanziellen Möglichkeiten. Ein Girokonto ohne Überziehungskredit hilft, Überschuldung, bzw. neue Schulden zu vermeiden.
Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -