Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Geld anlegen in Indien - Steigener Wohlstand und Konsumfähigkeit
Im Finanzbereich stellt man sich als Kunde sicherlich häufig nicht nur die Frage, in welches Produkt man investieren soll, sondern eventuell auch, ob man sich auf bestimmte Länder konzentrieren soll. Diese Frage spielt oftmals gerade im Anlagebereich Aktien eine wichtige Rolle.



Kunden, die eine möglichst sichere Art der Anlage haben möchten, investieren ihr Kapital meistens in deutsche, europäische, oder auch amerikanische Wertpapiere, oder auch in sonstige Kapitalanlagen. Dennoch gibt es auch einige andere Staaten, die nicht nur sehr gute Gewinnaussichten versprechen, sondern mittlerweile auch an Sicherheit gewonnen haben, sodass der Anleger nicht direkt "Angst" um sein investiertes Kapital haben muss.

Zu diesen Ländern gehört seit einiger Zeit sicherlich auch Indien. Noch vor einigen Jahren galt Indien aufgrund seiner relativ schwachen Wirtschaft und Unattraktivität für Anleger als so genanntes Schwellenland. Dieses hat sich in den letzten Jahren allerdings grundlegend geändert. Die Wirtschaft Indiens legte einen regelrechten Boom hin, Wachstumsraten im zweistelligen Prozentbereich waren keine Seltenheit. Dieses Wirtschaftswachstum in Indien macht den indischen Markt natürlich auch für Anleger interessant. Durch die florierende Wirtschaft haben natürlich im Rahmen des normalen volkswirtschaftlichen Kreislaufes auch die Bürger eine größere Kaufkraft, der Wohlstand steigt, und die allgemeine Konsumfähigkeit ebenso. Durch die Tatsache, dass die Konsumenten mehr Geld zur Verfügung haben, steigt auch der Umsatz und oftmals der Gewinn der Unternehmen. Da viele Unternehmen inzwischen bereits Aktiengesellschaften sind, deren Aktien auch an der Börse gehandelt werden, stellen indische Aktien für den Anleger inzwischen ein sehr lohnendes Investment dar. Aber auch im Bereich der festverzinslichen Wertpapiere hat der indische Markt deutlich an Attraktivität gewonnen. Galten zum Beispiel indische Staatsanleihen noch vor nicht allzu langer Zeit als sehr spekulativ, haben diese Anlagen in den letzten Jahren deutlich an Sicherheit gewonnen.

Insgesamt kann man demnach festhalten, dass eine Geldanlage in Indien in jedem Fall sehr interessant ist, aufgrund des starken Wirtschaftswachstums zum einen, und der damit zusammenhängenden verstärkten Konsumfähigkeit der Bevölkerung mit den positiven Auswirkungen auf Unternehmen und die Finanzmärkte zum anderen. Positiv wirkt sich insgesamt auch die Tatsache aus, dass der Staat Indien immer weniger in die Wirtschaft eingreift, sodass auch für Unternehmen eine größere Sicherheit und Entscheidungsfreiheit besteht.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -