Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Geld arbeiten lassen und von den Zinsen leben
Ein schöner Traum, der für die meisten Menschen allerdings auch immer ein Traum bleiben wird, das Geld arbeiten zu lassen und von den Zinsen, die dieses Geld bringt, leben zu können. Gerade für junge Menschen ein aussichtsloses Unterfangen, wer nicht gerade ein Vermögen geerbt hat, wird wohl arbeiten und von dem Geld auch
Leben müssen.



Wer sich allerdings in jungen Jahren dieses hehre Ziel setzt, der kann es schaffen, im Alter so viel Geld zu haben, dass er bequem von den Zinsen leben kann. Wie das geht, fragen sich viele, da gibt es nur den Weg des eisernen Sparens über viele Jahre, um vom Zinseszinseffekt profitieren zu können. Das bedeutet schon in ganz jungen Jahren muss damit angefangen werden, monatlich einen festen Betrag zu sparen und diesen gut verzinst anzulegen. Für Sparanfänger eignet sich hier dann auch ein Tagesgeldkonto mit monatlicher Verzinsung. Das heißt nämlich, dass zu dem Sparbetrag jeden Monat die Zinsen ausgezahlt werden und schon im Folgemonat mitverzinst werden. Dieser Zinseszinseffekt bringt, wenn damit sehr zeitig angefangen wird, über die langen Jahre betrachtet das Kapital.

Wer sich intensiv mit der Thematik des Sparens und mit dem Zinseszinseffekt beschäftigt, der wird schnell erkennen, dass nur so eine Chance besteht, ein Vermögen aufzubauen, bei dem man dann im Alter von den Zinsen leben kann. Wer natürlich bereits in jungen Jahren zu denen gehört, die ein Vermögen erben oder die das Glück haben im Lotto zu gewinnen, der hat es leichter. Die Frage, ob dann noch gearbeitet werden muss, stellt sich für jeden persönlich. Doch ist für viele ja die Arbeit nicht nur dazu da, Geld zu verdienen, sondern viele sehen in der Arbeit auch eine gewisse Erfüllung und möchten keinesfalls darauf verzichten. Die Arbeit kann wesentlicher Inhalt des Lebens sein und dazu dienen, sich selbst zu verwirklichen, sodass das Geld verdienen eher in den Hintergrund rückt. Viele wohlhabende Menschen arbeiten ihr Leben lang, obwohl sie eigentlich zum Leben genug Geld hätten, und auch ohne Arbeit, allein von den Zinsen, ein sorgenfreies Leben führen könnten.

Auch wenn es für die meisten Menschen ein Traum bleiben wird und sie nie so viel Geld haben werden, dass sie von den Zinsen leben können, lohnt es sich dennoch sich mit dieser Problematik auseinanderzusetzen. Nur wer Kenntnis hat, wie sinnvoll und renditeorientiert gespart wird, der hat überhaupt die Chance ein kleines Vermögen aufzubauen, um sich seinen Lebensstandard im Alter zu sichern.

In Deutschland gehen das in zwei Richtungen, während die Rücklagen von einigen Wenigen in die Milliarden gehen und jährlich weiter ansteigen, steigt parallel auch die Verschuldung. Immer mehr Menschen können ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen und müssen letztlich private Insolvenz anmelden. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird größer und das Vermögen reduziert sich auf einen kleinen Personenkreis.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -