Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Geld von privat an privat - Geld leihen von Privatpersonen
Wer sich Geld leihen will, denkt normalerweise erst einmal an seine Hausbank. Aber es gibt auch die Möglichkeit, sich von Privatleuten Geld zu leihen, und das häufig zu günstigeren Konditionen als sie die Kreditinstitute bieten. Für Personen mit negativer Bonität sind Privatkredite ohnehin die einzige Chance, an das dringend benötigte Geld zu kommen. Die Banken holen sich vor der Vergabe eines Kredites die Schufaauskunft ein. Fällt diese nicht positiv aus, nehmen die risikobewussten Banken von der Kreditvergabe lieber Abstand.



Durch die Fehlspekulationen am US-Immobilienmarkt sind die Geldinstitute nun noch vorsichtiger geworden, um weiteren Verlusten vorzubeugen. Aber auch wer das Glück hat, einen Kredit gewährt zu bekommen, zahlt dafür mit sehr hohen Kreditzinsen. Private Geldgeber können auch für diesen Personenkreis eine gute Alternative sein, denn es gibt beispielsweise im Internet ein sehr seriöses Portal, das Kreditwünsche von Privatleuten mit Personen zusammen bringt, die bereit sind, anderen Leuten Geld zu leihen. Das geschieht einerseits, weil auch die privaten Geldgeber als Gegenleistung für die Kreditgewährung Zinsen bekommen, die meist über den Erträgen liegen, die eine festverzinsliche Geldanlage bei einer Bank liefern würde. Andererseits finden sich auch immer wieder Menschen, die aus Idealismus andere unterstützen wollen. Vor allem, wenn jemand Geld benötigt für soziale Einrichtungen oder sonstige gemeinnützige Zwecke, gibt es Kreditgeber, die ihr Geld gerne für solche Zwecke verleihen, ohne allzu hohe Zinsen zu verlangen. Als Kreditnehmer hat man die Möglichkeit, sich auf einer Internetplattform den potentiellen Geldgebern vorzustellen. Man kann glaubhaft machen, dass man das geliehene Geld in einer bestimmten Zeit zurück zahlen wird, und man kann angeben, welchen Zinssatz man bereit ist zu zahlen. Die sensiblen Daten, die man dem Betreiber des Internetportal zur Prüfung preisgibt, werden von seriösen Agenturen absolut vertraulich behandelt. Sie werden nicht an Dritte weiter gegeben, die sie missbrauchen oder zu Werbezwecken verwenden könnten.

Ein Vorteil von Kreditgeschäften zwischen Privatleuten liegt auch darin, dass sie flexibler als Geldinstitute auf Zahlungsschwierigkeiten eines Gläubigers reagieren können. Wer in eine schwierige wirtschaftliche Lage gerät, kann sich leichter mit seinem Kreditgeber absprechen und ihn dazu bewegen, die nächsten Raten etwas in die Zukunft zu verschieben.

Bei den meisten Internetangeboten und auch den meisten Inseraten in Zeitungen ist allerdings Vorsicht geboten, denn nur zu oft versuchen clevere Geschäftsleute die finanzielle Notlage anderer für ihre Machenschaften auszunutzen. Wer auf Slogans wie "Hausfrauenkredite sofort und ohne Schufaauskunft“ und ähnliches herein fällt, gerät nur allzu leicht in die Schuldenfalle, da die meisten dieser Kreditgeber horrende Zinsen verlangen.

Man sollte sich also entweder in Internetforen oder bei den Verbraucherzentralen kundig machen, welche Kreditvermittlungen wirklich seriös sind. Hat man selber auf diese Weise einen günstigen Kredit von Privatleuten erhalten, sollte man sich überlegen, ob man sich nicht dafür in der Weise revanchieren könnte, dass man selber ebenfalls zu gegebener Zeit anderen Kreditsuchenden aus der Patsche hilft.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -