Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Geldanlage Möglichkeiten ohne grosses Risiko
Zu Zeiten eines volatilen Marktes mit sehr hohen Schwankungen und unsicheren Aussichten, ist die Nachfrage nach Geldanlagen ohne großes Risiko sehr hoch. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, die die an Anleger in ihr Kalkül mit einbeziehen können, um eine gute Rendite mit möglichst wenig Risiko zu erreichen. Eine risikolose Geldanlage ist da natürlich das Optimum, jedoch muss die erwirtschaftete Rendite auch im Verhältnis dazu stehen.



Bei Bundesanleihen ist das Risiko gleich Null. Der Kauf von Bundesanleihen bringt eine feste Verzinsung mit sich, die sich nach dem nationalen Zinssatz richtet. Das Risiko ist in diesem Fall am geringsten, jedoch ist auch die erwartete Rendite sehr niedrig. Hier lässt sich demnach Geld anlegen, ohne dass man ein größeres Risiko eingehen muss. Dementsprechend gering sind die Zinsen, die man für sein Kapital erhält. Grundsätzlich gilt: Je sicherer die Geldanlage, desto niedriger die Rendite. Je höher die Rendite, desto risikoreicher die Geldanlage.

Ein sehr geringes, ausschließlich Inflationsrisiko, bringen Festgeldanlagen mit sich. Hier wird das Geld bei der Bank für einen bestimmten Zeitraum fest angelegt. Dafür wird ein Zinssatz gezahlt, der von Kreditinstitut zu Kreditinstitut verschieden aussehen kann. Das Risiko ist jedoch sehr gering, da man nicht von kurzfristigen Bewegungen an Aktien- oder Devisenmärkten abhängig ist. Nach dem Ablauf der Frist wird der Betrag samt Zinsen zurückgezahlt.

Die nächste Stufe bilden Aktienfonds, die sich aus verschiedenen Einzelwerten zusammensetzen. Dabei kann es sich um willkürliche Zusammensetzungen, oder branchenbezogene Zusammensetzungen handeln. Die Geldanlage ist in diesem Fall sicherer als beim Kauf einer normalen Aktie, da man nicht von der Entwicklung eines speziellen Wertes, sondern vielmehr von der Entwicklung einer Gesamtheit an Werten abhängig ist. Aber auch innerhalb der Kategorie der Fonds gibt es Unterschiede: Konservative, langfristig ausgerichtete Fonds weisen in der Regel ein geringeres Risiko auf, als die Geldanlage in moderne Solar- oder Energiefonds. Letztere hingegen könnten die Branche der Zukunft werden und somit deutlich höhere Renditen erzielen.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit ohne großes Risiko in Aktien zu investieren. Hier ist eine risikolose Geldanlage jedoch genau wie bei Aktienfonds ausgeschlossen, da man sich auch hier abhängig von Unternehmen und Marktentwicklungen macht. Man kann das Risiko jedoch minimieren, indem man verstärkt auf traditionelle Werte setzt. Dabei handelt es sich in erster Linie um Unternehmen, die bereits seit sehr vielen Jahren an der Börse notiert sind und regelmäßig schwarze Zahlen schreiben. Hier ist davon auszugehen, dass sie diesen Trend, abgesehen von Konjunkturschwankungen, auch in der Zukunft beibehalten. Im Gegensatz zu TecDax-Werten oder Neuemissionen ist das Risiko bei traditionellen Aktien wesentlich geringer. Ein Ausschluss des Risikos ist aber auch in diesem Bereich nicht möglich, da nicht absehbar ist, wie sich die Finanzmärkte in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln.

Für die Geldanlage gibt es somit verschiedene Möglichkeiten. Die Grundregel basiert jedoch auf folgendem, positiven Zusammenhang: Je höher das Risiko, desto höher die erwartete Rendite. Je niedriger das Risiko der Anlage, desto geringer ist auch die Rendite.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -