Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Geldanlage steueroptimiert um Steuern zu sparen
Wer sich dazu entschließt, sich ein finanzielles Polster aufzubauen und entweder fürs Alter, zur Absicherung bei Arbeitslosigkeit, Erwerbsunfähigkeit oder einfach nur als Selbstzweck Geld zu sparen, der sollte sich nicht nur mit der Frage beschäftigen, bei welcher Anlageform er den höchsten Zins bekommt, sondern immer auch die Frage im Hinterkopf haben, bei welchen Anlagen am Ende die wenigsten Steuern zu zahlen sind, bzw. mit welchen Anlageformen man der Steuer ein Schnippchen schlagen kann.



Wenn wir im Folgenden nun auf einige der bekanntesten steuersparenden Anlageformen eingehen, dann lassen wir eine Anlageform ganz bewusst außer Betracht: Die geschlossenen Fonds. Da es sich bei geschlossenen Fonds um hochriskante Anlageformen handelt und diese nur für eine sehr spezielle Zielgruppe gedacht sind, wären diese in einer Betrachtung der "normalen" Steuersparmöglichkeiten nämlich vollkommen fehl am Platz.

Betrachten wir zuerst einmal den Bereich der Versicherungen: Gerade hier gibt es eine unglaublich große Menge an steueroptimierten Geldanlagen. Glücklich sind z.B. alle, die noch eine Lebensversicherung ihr eigen nennen, die bereits vor dem 31.12.2004 abgeschlossen wurde. Bei diesen Verträgen zählt nämlich noch das alte Steuerrecht nach dem eine Auszahlung aus einem solchen Vertrag nach einer Laufzeit von 12 Jahren vollkommen, 100%, steuerfrei war/ist. Wer einen solchen Vertrag hat sollte diesen tunlichst immer weiterzahlen und es sich gut überlegen, bevor er sich eines Tages vielleicht davon trennt. Aber nicht nur bei den bereits bestehenden Verträgen der Vergangenheit finden sich attraktive und steueroptimierte Geldanlagen, auch bei den aktuellen Vertragsarten gibt es durchaus Interessantes zu berichten. Zum Beispiel gibt es dort die Riester-Rente, einen Vertag, der neben einer massiven, staatlichen Förderung auch mit der Möglichkeit aufwarten kann, die Beiträge von der Steuer absetzen zu können (Achtung: Günstigerprüfung). Aber auch die Rürup-Rente ist in diesem Bereich durchaus zu nennen, wobei speziell dieser Vertrag eigentlich nur für Selbstständige und Menschen mit einem sehr hohen Einkommen in Frage kommt.

Aber nicht nur bei den Versicherungen lassen sich attraktive und steuersparende Geldanlagen finden, auch im Investmentbereich wird man hier schnell fündig. So sind zum Beispiel alle Anlagen, die noch in diesem Jahr getätigt werden, von der ab 01.01.2009 neu aufkommenden Abgeltungsteuer befreit - und das unendlich lange in die Zukunft. Wenn man allerdings sein Depot aktiv managet und von Zeit zu Zeit seine Gelder umschichtet, dann ist die Direktanlage in Aktien oder Fonds keine besonders gute Idee, denn bei der ersten Umschichtung ab dem 01.01.2009 würde man sofort Abgeltungsteuer bezahlen. In einem solchen Fall ist es besser, sich einen Dachfonds zu kaufen, weil die Umschichtungen hier innerhalb des Fonds durchgeführt werden, oder, was in der Regel noch effektiver ist, sich ein Vermögensmanagement zu organisieren. Auch für Otto-Normal-Bürger ist dies mit den neuen, so genannten Vermögensmandaten der größten deutschen Banken problemlos möglich. Auch hier wird das Geld, wie bei einem Dachfonds, nur auf Fondsebene umgeschichtet, was dazu führt, dass nicht bei jeder Umschichtung Abgeltungsteuer bezahlt werden muss.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -