Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Günstige Studienfinanzierung über einen Bankkredit möglich?
In diesem Jahr ist die Anzahl der Studienanfänger in Deutschland erheblich gestiegen. Zurückzuführen ist dies in erster Linie auf die doppelten Abschlussjahrgänge im Bereich des Abiturs. Nur wenige Studenten schaffen es, aus eigenen Kräften oder mit Unterstützung der Eltern das gesamte Studium zu finanzieren. Daher ist es in vielen Fällen so, dass eine Studienfinanzierung durchgeführt werden muss. Eine Möglichkeit der Finanzierung besteht im staatlichen BAföG, auf welches Studenten immer dann Anspruch haben, wenn das Einkommen der Eltern eine gewisse Grenze nicht überschreitet. Allerdings ist es nicht selten so, dass diese staatliche Unterstützung dennoch nicht ausreicht, um die regelmäßigen Lebenskosten und anderweitige Kosten decken zu können.



Darüber hinaus ist eine Finanzierung oft natürlich gerade zu Beginn des Studiums notwendig, zum Beispiel für ein Auto oder die Wohnungseinrichtung. Aus diesem Grund erkundigen sich viele Studenten bei der Bank, ob diese eine Möglichkeit der Studienfinanzierung bietet. Im Wesentlichen gibt es zwei Formen von Banken, die eine solche Finanzierung ermöglichen. Wichtig zu wissen ist, dass sich diese zwei Finanzierungen in wesentlichen Punkten voneinander unterscheiden. Die erste Finanzierungsmöglichkeit bietet die staatliche KfW-Bank an. Hier kann der Student einen sogenannten Studienkredit erhalten, der sich in erster Linie dadurch auszeichnet, dass das Darlehen quasi in monatlichen Teilbeträgen ausgezahlt wird. Ein solches Studiendarlehen dient in erster Linie dazu, die monatlichen Ausgaben decken zu können. Ein weiteres Merkmal dieses Studienkredites besteht darin, dass er nicht während der Studienphase zurückgezahlt werden muss. Stattdessen erfolgt die Tilgung erst nach Abschluss des Studiums, nämlich wenn der ehemalige Student ein festes Einkommen erzielt.

Eine ganz andere Form der Studienfinanzierung ist der Studentenkredit, wie ihn manche Banken vergeben. Hierbei handelt es sich im Prinzip um einen klassischen Ratenkredit, der beinhaltet, dass der Student eine bestimmte Kreditsumme ausgezahlt bekommt. Diese Summe muss dann auch sofort in monatlichen Raten an die Bank zurückgezahlt werden. Aus diesem Grunde dient ein solcher Studentenkredit der Bank auch nicht zu Finanzierung der regelmäßigen monatlichen Ausgaben, sondern wird in erster Linie dazu genutzt, einmalige Anschaffungen zu finanzieren. Bei beiden Versionen des Studentenkredites ist es allerdings so, dass der Student in der Regel einen relativ geringen Zinssatz zahlen muss. Auch was die Tilgung angeht, gibt es mitunter Sondervereinbarungen, die dem Kreditnehmer entgegenkommen. Eine Studienfinanzierung über die KfW-Bank oder eine normale Bank kann also in vielen Fällen eine große Hilfe sein.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -