Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Gute Renditeaussichten von Länderfonds in der Bewertung
Bei den offenen Fonds steht dem Anleger heute eine extrem große Auswahl zur Verfügung, denn es sind insgesamt sicherlich viele Tausend Fonds, in die Kunden grundsätzlich investieren können. Schon alleine aufgrund dieser großen Auswahl ist es sinnvoll, dass die offenen Fonds in mehrere Gruppen eingeteilt werden. Die Einteilung erfolgt hier in erster Linie danach, in welche Werte die Fonds im Detail investieren. So gibt es zum Beispiel die Rentenfonds, die nahezu ausschließlich in Anleihen investieren. Darüber hinaus sind auch die Aktienfonds sehr beliebt, die demzufolge in erster Linie in Aktien investieren.



Da das Angebot bei den Aktienfonds (weltweit betrachtet) besonders groß ist, wird eine weitere Unterteilung der vielen Fonds vorgenommen. So gibt es im Bereich der Aktienfonds zum Beispiel Branchenfonds, Regionenfonds oder auch Länderfonds. Ein Länderfonds kennzeichnet sich zum Beispiel dadurch, dass der Fonds nur in Aktien eines bestimmten Landes investiert. So würde ein Länderfonds Italien zum Beispiel nur in Aktien eines Unternehmens investieren, dessen Hauptsitz sich in Italien befindet. Würde der Fonds hingegen in Aktien aus mehreren Ländern investieren, die jedoch im gleichen Großraum liegen, wäre dies ein Regionenfonds. Wie gut die Renditeaussichten eines Länderfonds sind, hängt natürlich in erster Linie vom jeweiligen Land und von den Unternehmen ab, also von der Wirtschaftslage. Damit es dem Anleger etwas leichter fällt, die Chancen und Risiken eines Länderfonds einzuschätzen, gibt es gleich zwei Hilfen in Form einer Bewertung. Es gibt nämlich Rating-Agenturen und andere Institutionen, die sowohl Länder als auch Unternehmen, zum Beispiel Aktiengesellschaften, im Hinblick auf ihre Bonität bewerten.

Zunächst einmal kann sich der Anleger, der sich für bestimmte Länderfonds interessiert, darüber informieren, welche Bewertung das jeweilige Land als Emittent hat. Zwar geht es dabei in erster Linie darum, dass der Staat als Emittent von Wertpapieren bewertet wird, aber dennoch gibt dieses Rating einen guten Aufschluss darüber, als wie stabil der Staat auch im Bereich der Wirtschaft einzustufen ist. Die zweite Bewertung, die sich der Anleger auf jeden Fall ebenfalls betrachten sollte, zielt auf die einzelnen Aktiengesellschaften und auch auf den Fonds selbst ab. Denn auch die Fondsgesellschaften werden regelmäßig im Hinblick auf ihre Bonität und auch hinsichtlich der durchschnittlichen Performance bewertet. Wenn man allerdings die Renditeaussichten bei den Länderfonds generell mit den Renditen anderer Anlageformen vergleichen möchte, dann ist dies nur schwer möglich. Denn die Renditen können nicht nur von Länderfonds zu Länderfonds, sondern auch von Zeitraum zu Zeitraum deutlich voneinander abweichen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -