Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Jede Aktien Empfehlung sollte mit einer gewissen Skepsis betrachtet werden
Mit dem Handel von Aktien lassen sich nach wie vor gewisse Gewinne erzielen, weshalb die Börsenspekulation immer noch zu den beliebteren Investitionsmöglichkeiten gehört. Dies gilt insbesondere auch für den Bereich der privaten Vermögensverwaltung, in dem immer mehr Anleger den eigenmächtigen Handel dem oft teueren Gang zum Vermögensberater vorziehen. Unterstützt wird diese Entwicklung durch ein immer breiter werdendes Angebot an Informationsdienstleistung, das die wenigen Quellen, die noch vor einigen Jahren zur Information dienten, alt aussehen lässt.



So musste die Anlageentscheidung früher noch anhand von Informationen aus speziellen wirtschaftlich orientierten Tageszeitungen entnommen werden. Heute findet diese Information vor allem aber im Internet auf so genannten Börsenportalen statt. Hier findet der Anleger sämtliche Informationen, die er zur Entscheidung und Strategieentwicklung benötigt, insbesondere aber die Kursentwicklungen und Wirtschaftsnews. Solche Portale sind für den Verbraucher zunächst durchaus vorteilhaft, ermöglichen sie ihm doch eine absolut aktuelle, meist kostenlose Information ohne jeden Aufwand. Darüber hinaus findet er auf den Börsenportalen ein weiteres Instrument zur Information: die Aktienanalyse beziehungsweise Aktienempfehlung. Dabei handelt es sich um Analysen bestimmter Aktien hinsichtlich ihrer zu erwartenden Entwicklung, die zumeist von erfahrenen Investoren meist Praktikern durchgeführt werden. Obwohl eine solche Analyse zwar grundsätzlich ein gewisses Element in der persönlichen Entscheidungsfindung darstellen kann, ist durchaus zu empfehlen solche Informationen mit einem gewissen Maß an Skepsis zu betrachten. Dies hängt mit einigen Umstände und insbesondere Eigenheiten dieses Informationsinstrumentes zusammen. So ist zu erst nie gewährleistet, dass die Information auch tatsächlich stimmt und die Aktie sich gemäß der, in der Analyse gestellten, Erwartungen entwickelt. Zwar sind die Autoren dieser Analysen in der Regel erfahrene Anleger, eine Erfolgsgarantie besteht aber auch für diese nicht. So ist der Markt, vor allem momentan, in seiner Entwicklung kaum zu begreifen, weshalb verbindliche Vorhersagen über eine Entwicklung nicht getroffen werden können. So finden sich auf den derartigen Seiten nicht selten die Prognose eines Experten über das Steigen des Kurses einer bestimmten Aktie, während in der Zeile darüber aufgrund von sinkenden Kursen von dem Kauf abgeraten wird. Das gilt umso mehr, als dass diese Empfehlungen in der Regel ohne redaktionelle Prüfung in die Seite eingespeist werden. So fehlt den besagten Portalen zumeist die Möglichkeit, ähnlich wie eine Wirtschaftszeitung, kurzfristige Empfehlungen durch eigene Experten gegenlesen zu lassen und nur die besten Analysen zu veröffentlichen. Dies schlägt sich natürlich auch auf die Qualität der Analysen wieder. So kann es etwa vorkommen, dass schon veraltete und überholte Meldungen zwischen weiterhin aktuellen Empfehlungen stehen. Gerade für unerfahrene Anleger kann sich dies zu einer Stolperfalle entwickeln. Darüber hinaus ist, selbst bei absoluter Korrektheit der Meldung, noch lange nicht gesagt, dass die Aktie auch in des konkrete Portofolio des Anlegers passt. Auch das kann für unerfahrene Anleger durchaus problematische Folgen haben.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -