Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Kleine Kredite ohne spezielle Sicherheiten nur mit Gehaltsnachweis
Jeder, der einen Kredit aufnehmen möchte, weiß, dass er gewisse Sicherheiten bringen muss. Die meisten Banken bestehen besonders bei hohen Krediten auf einer möglichst guten Absicherung des Darlehens. Doch was viele Menschen nicht wissen, ist, dass bei Krediten über niedrige Summen oft keine speziellen Sicherheiten gefordert werden. Hier wird oft eine so genannte stille Gehaltsabtretung vereinbart.



Die Höhe der Kredite, bei denen keine Sicherheiten verlangt werden, ist von den einzelnen Banken und Sparkassen unterschiedlich festgelegt. Während einige Banken das Limit bei dreitausend Euro setzen, orientieren sich andere an der Grenze zu fünftausend oder zehntausend Euro. Einige Kreditinstitute legen solch ein Limit gar nicht fest, sondern nehmen das Gehalt des Antragstellers als Anhaltspunkt. So wird dann in der Regel eine maximale Höhe von ein bis drei Monatsgehältern vereinbart.

Voraussetzung für die Bewilligung des Kreditantrages ohne Sicherheiten ist, wie dies bei anderen Krediten auch der Fall ist, die Volljährigkeit und der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens aus nichtselbstständiger Arbeit. Viele Banken legen fest, dass das Arbeitsverhältnis des Antragstellers nicht befristet sein darf und wenn es auf einen bestimmten Zeitraum festgelegt ist, so darf es erst enden, wenn der aufgenommene Kredit bereits getilgt ist. So wollen sich die Banken gegen eine Zahlungsunfähigkeit aufgrund von Arbeitslosigkeit absichern. Denn auch wenn es sich um nur geringe Beträge bei dem jeweiligen Kredit handelt, jede Bank will schließlich ihr Geld wiederhaben und sucht nach Möglichkeiten, sich abzusichern. Als Nachweis über die Dauer des Arbeitsverhältnisses oder über eine mögliche Befristung genügt es, eine Kopie des Arbeitsvertrages beizubringen. Als Gehaltsnachweis ist die letzte Gehaltsbescheinigung vom Arbeitgeber ausreichend. Hier unterscheiden sich die Angebote der einzelnen Banken aber. Die Einen lassen sich nur die letzte Verdienstbescheinigung vorlegen, beziehungsweise wünschen eine Kopie von dieser, die anderen benötigen die letzten drei Bescheinigungen. Anhand derer lässt sich der durchschnittliche Verdienst erkennen und somit ist es leichter möglich, die maximale monatliche Rückzahlrate oder die maximale Kredithöhe festzulegen. Einige Kreditinstitute geben spezielle Formulare aus, die vom Arbeitgeber ausgefüllt werden müssen. Hier wird der übliche Verdienst eingetragen, dazu kommen eventuelle Sonderzahlungen, wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld.

Voraussetzung auch für einen kleinen Kredit ist weiterhin natürlich die Bonität des Antragstellers. Auch wenn es sich um geringe Darlehenssummen handelt, wird in den meisten Fällen eine Befragung der Schufa durchgeführt. Liegt hier ein negativer Eintrag vor, wird auch bei Vorlegen der Gehaltsbescheinigung ein Kredit oft nicht gewährt. In dem Fall kann es sogar sein, dass doch noch zusätzliche Sicherheiten verlangt werden.

Kann der Kreditnehmer die monatlichen Raten zur Tilgung des Kredites nicht mehr zahlen, erfolgt eine Pfändung seines Gehaltes. Die Höhe des maximalen Pfändungsbetrages wird dann anhand der vorliegen Gehaltsbescheinigung festgelegt. Von der gesamten Summe wird ein Festbetrag als Eigenbehalt abgezogen, weiterhin die monatlichen Fixkosten, wie Miete und ähnliche Verpflichtungen. Dies erfolgt so lange, bis der Kredit getilgt ist.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -