Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Konsumentenkredite zur flexiblen Finanzierung im Anbietervergleich
Im Privatkundenbereich bieten die meisten Kreditinstitute heute verschieden Verbraucherkredite an, die oft unter dem Begriff Konsumentenkredite zusammengefasst werden. Im weiteren Sinne gehören zum Beispiel auch der Dispositionskredit und der Immobilienkredit zu diesen Konsumentenkrediten. Im engeren Sinne ist mit dem Konsumentenkredit hingegen in erster Linie der Ratenkredit gemeint. Diesen Ratenkredit bieten die Banken entweder als „allgemeinen“ Kredit an oder auch in spezielleren Varianten, wie zum Beispiel als Autokredit, als Onlinekredit oder als Sofortkredit.



Unabhängig davon, für welche Art von Konsumentenkredit sich der Kunde letztendlich entscheidet, sollten die verschiedenen Anbieter, also die unterschiedlichen Banken als Kreditgeber, stets verglichen werden. Als flexible Finanzierungsmöglichkeit gelten die Konsumentenkredite ohnehin fast immer, sodass sich der zukünftige Kreditnehmer beim Anbietervergleich vor allen Dingen auf den Vergleich der Konditionen konzentrieren kann. Beim Anbietervergleich steht aus verständlichen Gründen für die meisten Kunden der Vergleich der Zinssätze im Mittelpunkt. Denn die Kreditzinsen sind nun einmal der große Kostenfaktor, den es bei jeder Art von Darlehen zu beachten gibt. Wichtig zu wissen ist bei einem solchen reinen Zinsvergleich, dass nur der Vergleich der Effektivzinsen wirklich sinnvoll ist, während die angegebenen Nominalzinsen eher vernachlässigt werden können. Zudem sollte vor der Durchführung des Zinsvergleichs stets die gewünschte Laufzeit vorgegeben werden, und auch die Angabe der gesuchten Kreditsumme ist wichtig. Denn sowohl nach der Laufzeit als auch nach der Kreditsumme richten sich bei den meisten Banken auch die Kreditzinsen.

Es kann also durchaus sein, dass die Bank A bei einer Laufzeit von drei Jahren die günstigeren Konditionen anbieten kann, während die Bank B bei einer Laufzeit von beispielsweise fünf Jahren besser abschneidet. Der Anbietervergleich sollte im Bereich der Konsumentenkredite aber nicht nur aus dem reinen Zinsvergleich bestehen, sondern die weiteren Konditionen rund um das angebotene Darlehen sollten genauso beachtet werden. So ist zum Beispiel wichtig zu prüfen, ob die Bank vielleicht Gebühren berechnet, die mit dem Kredit zusammenhängen. Das können zum Beispiel Bearbeitungsgebühren oder auch Kontoführungsgebühren sein, sodass diese Gebühren dann natürlich auch den Effektivzins erhöhen können. Manche Kunden möchten einen Konsumentenkredit auch nur dann in Anspruch nehmen, wenn sie neben der regulären Tilgung ebenso die Möglichkeit haben, zumindest einen Teil der Restschuld vorzeitig zu tilgen, was auch als Sondertilgungen bezeichnet wird. Diese Option bieten keineswegs alle Banken an, sodass auch die mögliche Sondertilgung in den Anbietervergleich mit einfließen sollte.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -