Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Kostenloses Geschäftskonto
Ein kostenloses Privatgirokonto findet man heutzutage sehr leicht, denn viele Banken bieten dieses Konto inzwischen mit oder auch ohne Bedingungen hinsichtlich der Kontoführung ohne Gebühren für den Kunden an. Deutlich schwieriger wird es jedoch, wenn man ein Geschäftsgirokonto sucht, welches ebenfalls kostenlos ist.



Ein kostenloses Geschäftskonto bieten nur eine Hand voll Banken in Deutschland an und in der Regel ist das Konto auch nur dann kostenlos, wenn mindestens eine Bedingung erfüllt wird, meistens ein Mindesteingang pro Monat. Warum ist es aber so, dass man Privatgirokonten heute häufiger kostenlos nutzen kann und Geschäftsgirokonten praktisch fast gar nicht kostenlos angeboten werden? Der Hauptgrund dafür, dass fast alle Banken auf jeden Fall Gebühren für die Kontoführung beim Geschäftskonto berechnen ist, dass dort im Durchschnitt viel mehr Buchungen vorgenommen werden, als es im Bereich Privatgirokonto der Fall ist. Und da jede Buchung, auch wenn diese automatisch durchgeführt wird, die Bank Geld kostet und das Girokonto ohnehin schon ein „Verlustprodukt“ ist, sind die Kosten einfach beim Geschäftsgiro zu hoch, um das Konto gebührenfrei führen zu können. Über ein Privatgirokonto „laufen“ monatlich im Durchschnitt rund 20 bis 40 Buchungen, während es im Bereich Geschäftsgirokonto je nach Größe des Betriebes zwischen 100 und bis zu 1.000 Buchungen oder noch mehr im Monat sein können. Dennoch gibt es einige wenige Banken, die auch Geschäftskonten kostenlos anbieten, meistens nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Freiberufler und Selbstständige. So bietet zum Beispiel die Direktbank Deustche Skatbank aus dem Bundesland Thüringen ein kostenloses Geschäftsgirokonto an, sogar ohne zu erfüllende Bedingungen hinsichtlich einem etwaigen Mindesteingang oder Mindestguthaben. Völlig kostenfrei ist das Konto aber auch bei der Skatbank nicht, wie es zunächst den Anschein haben könnte. Denn Buchungen, die online veranlasst werden, kosten 10 Cent pro Buchung, für beleghafte Buchungen werden sogar extrem hohe Gebühren von zwei Euro pro Buchung veranschlagt (Stand Anfang Februar 2010).

Lediglich die reine Führung des Kontos, für die ansonsten oft eine Grundgebühr berechnet wird, ist völlig kostenfrei. Ebenfalls ein kostenfreies Firmenkonto für Selbstständige und Freiberufler wird von der Netbank angeboten, ebenso von der Deutschen Kreditbank (DKB). Allerdings gelten diese beiden Angebote nur für Selbstständige / Freiberufler als Privatpersonen, nicht aber beispielsweise für Unternehmen, welche ein Geschäftskonto nutzen möchten. Insgesamt betrachtet ist es für Unternehmen und Selbstständige in Deutschland also sehr schwierig, ein kostenloses Geschäftskonto zu erhalten. Aufgrund des zunehmend einheitlichen Zahlungsverkehrs im Euroraum ist daher vielleicht die Kontoeröffnung bei einer Bank außerhalb von Deutschland, aber innerhalb der Eurozone, eine günstige Alternative.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -