Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Kredit für Arbeitslose
Um einen Kredit zu bekommen, muss der Kreditantragsteller über eine gewisse Kreditwürdigkeit, die im allgemeinen Sprachgebrauch der Banken als Bonität bezeichnet wird, verfügen.



Empfänger von Arbeitslosengeld sind im Allgemeinen aus diesem Grund nicht kreditwürdig. Das Arbeitslosengeld zählt nicht zum pfändbaren Einkommen und von daher gewähren die Banken Arbeitslosen keine Kredite, es sei denn, der Arbeitslose kann anstelle seines sicheren Einkommens aus einer Berufstätigkeit andere Sicherheiten beibringen. In den meisten Fällen verlangen die Banken von arbeitslosen Kreditantragstellern die Beibringung eines solventen Bürgen. Dabei muss dann der Bürge über ein gesichertes Einkommen aus einer Beschäftigung in ausreichender Höhe verfügen. Das heißt, mit seinem Einkommen muss er sowohl alle seine eigenen Verpflichtungen abdecken können und es muss so viel Haushaltsüberschuss vorhanden sein, dass im Ernstfall die Raten des Kredites für den Arbeitslosen getilgt werden können. Das ist in der Praxis gar nicht so einfach, wenn der Bürge eine eigene Familie hat und eigene Ratenverpflichtungen, ist das Einkommen in vielen Fällen nicht ausreichend, um noch zusätzlich die Verpflichtung aus der Bürgschaft zu bedienen. Oft wird es dann erforderlich, dass der Ehepartner des Bürgen ebenfalls in den Kredit einsteigt, damit das gemeinsame Einkommen bewertet werden kann. Für den Bürgen wird diese Ratenverpflichtung aus der Bürgschaft dann als Eventualverpflichtung gewertet und das kann sich nachteilig auswirken, wenn der Bürge selbst noch einmal einen Kredit aufnehmen möchte.

Eine andere Möglichkeit für einen Kredit eine zusätzliche Sicherheit zu bieten, ist die Grundschuld. Verfügt der arbeitslose Kreditantragsteller über ein Grundstück, kann er der Bank dieses als dingliche Sicherheit überlassen. Wenn der Kreditnehmer dann seinen Ratenverpflichtungen aus dem Kredit nicht nachkommen kann, hat die Bank die Möglichkeit das Grundstück zu versteigern. In anderen Fällen besteht auch die Möglichkeit bestehende Lebensversicherungen, mit einem entsprechend hohen Rückkaufwert oder Wertpapiere als Sicherheit einzusetzen.

Welche Sicherheiten die Bank zusätzlich gestellt haben möchte, ist auch immer davon abhängig, um was für einen Kredit es sich handelt. Bei einer Fahrzeugfinanzierung über eine Autobank kann es für den arbeitslosen Kreditnehmer schon ausreichen, wenn er eine hohe Anzahlung in die Finanzierung einbringt, die Bank über gute Erfahrung verfügt und das zu finanzierende Objekt der Bank sicherungsübereignet wird. Während der Laufzeit des Kreditvertrages bleibt der Fahrzeugschein bei der Bank und wird dem Kreditnehmer erst nach Ablauf der Finanzierung ausgehändigt.

Die Verfahrensweise zur Besicherung von Krediten ist bei den Banken intern geregelt und somit von Bank zu Bank auch ganz verschieden. So wird keine Bank den Aufwand betreiben wollen für einen Barkredit in Höhe von 3.000 Euro zum Beispiel, eine Grundschuld einzutragen. Hier gilt es dann, dass Kreditantragsteller und Bank über die Art der Sicherheit verhandeln müssen. Ein 3.000 Euro Kredit ist wahrscheinlich am besten mithilfe einer Bürgschaft abzusichern.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -