Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Kredit für Auszubildende oft nur bis zu einer bestimmten Maximalsumme
Viele Auszubildende erhalten nur eine geringe Ausbildungsvergütung, wollen sich aber dennoch zahlreiche Wünsche erfüllen. Hierzu gehören zum Beispiel angesagte Klamotten, aber auch Handys und sogar Urlaubsreisen. Wer diese nicht sofort bar bezahlen kann, hat mittlerweile auch die Möglichkeit, diese zu finanzieren. Dies kann zum Beispiel über einen Ratenkredit beim Händler erfolgen, bei dem bei Unterschreitung bestimmter Kaufsummen (Bsp. 1.000 Euro) lediglich eine gültige ec-/maestro-Karte vorgelegt werden muss. Diese erhalten Auszubildende in der Regel bereits ab 18 Jahren, sofern die Ausbildungsvergütung auf das bei der Bank geführte Konto gebucht wird.



Weiterhin ist es möglich, bei der Bank eine spezielle Kreditkarte für Jugendliche zu erhalten. Das Limit, welches hierauf eingeräumt wird, liegt jedoch meist nicht über 600 Euro, weiterhin erfolgt die Vergabe der Kreditkarte in vielen Fällen nur, wenn auch die Eltern ein Konto bei der Bank besitzen und dort als solvent bekannt sind. Bei solchen Kreditkarten ist jedoch zu beachten, dass der Kredit hierauf nur für einen Zeitraum von einem Monat vergeben wird, am Ende des Monats erfolgt die Verrechnung des Betrages mit dem Girokonto, welches dann das entsprechende Guthaben aufweisen muss.

Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit für Auszubildende ist der Dispositionskredit. Er wird mittlerweile von vielen Banken automatisch vergeben, seine Höhe bezieht sich auf das monatliche Einkommen. Personen also, deren Ausbildungsvergütung bei 400 Euro liegt, erhalten meist einen Dispositionskredit von 800 Euro. Dieser kann je nach Wunsch genutzt werden, die Rückführung erfolgt über die monatlichen Einnahmen.

Als letzte Möglichkeit für Kredite für Auszubildende sei der Ratenkredit der Bank genannt. Dieser wird in den meisten Fällen jedoch nicht vergeben, da das Einkommen der Auszubildenden die von der Bank veranschlagten Lebenshaltungskosten in den meisten Fällen unterschreiten. Hier können lediglich Mitkreditnehmer (zum Beispiel die Eltern) helfen, die dann dafür einstehen, dass der Kredit auch ordnungsgemäß zurückgezahlt wird. Die Stellung von Sicherheiten allein (Bsp. Sparbuch) ist hingegen nicht ausreichend.

Der Ratenkredit für Auszubildende wird auch im Internet von verschiedenen Vermittlern angeboten, hier erfolgt die Kreditvergabe aber über ausländische Banken. Auszubildende, die derartige Angebote annehmen wollen sollten sich hier aber genau die Konditionen ansehen und vor Abschluss ein kostenloses Angebot anfordern, dass dann mit anderen Angeboten verglichen werden kann.

Fazit: Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten für Auszubildende, zumindest kleinere Kreditbeträge zu erhalten, um damit Wünsche zu erfüllen. Jeder Jugendliche sollte vor der Aufnahme des Kredites aber bedenken, dass dieser auch zurückgezahlt werden muss, die Raten hierfür werden das ohnehin schmale Budget dann noch weiter belasten. Eine zu bedenkenlose Kreditaufnahme kann zudem schnell zur Überschuldung führen. Es wäre daher bessern, wenn nur Waren gekauft werden, die auch bar bezahlt werden können.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -