Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Kredit schufafrei ist in der Regel teurer als ein normaler Kredit
Obwohl die Aufnahme eines Kredites in der ersten Linie in einem Liquiditätszufluss resultieren soll entstehen auch zusätzlich Kosten. Man spricht hier von den so genannten Kreditkosten, die in ihrer Höhe variieren können und nicht selten einen erheblichen Umfang annehmen. Diese Kosten entstehen dabei vorrangig aus bestimmten Gebühren und den Zinsen, die der Kreditnehmer dem Kreditgeber als Gegenleistung für die Überlassung des Kredits zu zahlen hat. Dabei resultiert der maßgebliche Teil der Kreditkosten aus der Höhe der Zinsen, welche wiederum aus verschiedenen Faktoren entsteht.



Maßgeblich ist für die Höhe der Kreditzinsen etwa vor allem der jeweilige Leitzinssatz und das konkrete Risiko des Kredites. Dieses wird in der Regel durch eine Bonitätsprüfung, in der insbesondere eine Schufaprüfung eine besondere Rolle spielt, ermittelt. Kommt die Bank im Rahmen dieser Prüfung zu dem Ergebnis, dass die Sicherheiten des Kreditnehmers nicht ausreichend sind, gleicht sie dieses Risiko durch einen höheren Zinssatz aus. Diese Praxis hat insbesondere im Rahmen der Entwicklung der zahlreichen so genannten Direktbanken an Bedeutung gewonnen. Bei diesen Direktbanken handelt es sich dabei um relativ neue Kreditinstitute, meist Töchter von alteingesessnen Banken, die auf diese Weise ein neues Marktsegment erobern möchten, die keine bankentypische Infrastruktur, wie zum Beispiel Filialen und ähnliche Einrichtungen, unterhalten, sondern ihre Dienstleistungen über das Internet oder freischaffende Mitarbeiter direkt an den Kunden vermitteln wollen. Besonders häufig finden sich im Portofolio dieser Banken auch Angebote über so genannte schufafreie Kredite. Hier wird damit geworben, dass die Bank vor der Kreditvergabe keinen Schufa Eintrag einholt. Damit richtet sich dieses Angebot in erster Linie an Verbraucher, die aufgrund eines schlechten Schufa Eintrags keinen Kredit bekommen. Allerdings geht die Bank mit einer solchen Vergabepraxis immer auch ein vergleichsweise höheres Risiko ein als bei einem ähnlichen Kredit mit vorheriger Schufa Abfrage, weshalb der oben bereits erläuterte Grundsatz der risikoabhängigen Zinshöhe hier besonders deutlich eingreift. So sind die Zinsen bei derartigen Krediten in der Regel deutlich höher als bei anderen vergleichbaren Krediten. Allgemein kann also formuliert werden, dass die so genannten schufafreien Kredite aufgrund ihres höheren Risikos in der Regel teuer sind als vergleichbare normale Kredite. Dies liegt vor allem an betriebswirtschaftlichen Überlegungen der Bank. So müssen die höheren Risiken, die aus einem solchen meiste eher ungesicherten Kredit entstehen können, durch andere Faktoren aufgefangen werden. Dies geschieht zu erst durch die hohen Tilgungsraten, die aus dem höheren Zinsniveau entstehen. So realisiert sich das Risiko eines Kreditausfalls meist erst nach einer gewissen Zeit, statistisch etwa nach der Hälfte der Kreditlaufzeit. Hat der Kreditnehmer in dieser Zeit aufgrund hoher Tilgungsraten eine im Vergleich zum normalen Kredit hohe Summe bereits zurückgeführt, schlägt der Ausfall des Kredites nicht so sehr zu Buche. So ist es durchaus auch möglich, dass die Bank trotz des Ausfalls einen Gewinn erzielen kann.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -