Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Kredit von Privatleuten und seine Vor- und Nachteile
Wenn man sich mal wieder neue Möbel leisten oder sonst eine größere Anschaffungen tätigen möchte, dann wird an aller Regel auf das Ersparte zurückgegriffen. Ist aber kein Geld auf der hohen Kante oder reicht es nicht aus, dann muss ein Privatkredit der Hausbank her.



Doch es gibt Situationen im Leben, da geben die Banken auch kein Geld mehr. Das ist dann der Fall, wenn sich im Laufe der Zeit so viele negative Schufaeinträge angesammelt haben, dass die Bonität für einen neuen Kredit nicht mehr gegeben ist und die Banken somit Kreditanträge negativ bescheiden. Und dann ist guter Rat teuer. Vor allem dann, wenn es sich nicht einmal um eine luxuriöse Anschaffung handelt, auf die man vielleicht verzichten könnte, sondern um einen alltäglichen Gebrauchsgegenstand wie eine Waschmaschine.

Eine, wenn auch ungewöhnliche und nicht ganz risikolose Möglichkeit ist dann der Kredit von Privat. Da es sich aber bei der privat Kreditvergabe um eine erlaubnispflichtige Beschäftigung handelt, sind öffentliche Angebote und Anbieter rar. Auch im Internet ist keine Plattformen für die private Kreditvergabe vorhanden. Private Geldverleiher sind eher im Annoncenteil der örtlichen Tageszeitungen zu finden. Und bei solchen Geschäften ist man gut beraten, die Angebote vorher zu prüfen und nicht blindlings das erste Angebot zu unterschreiben. Ganz allgemein ist aber zu erwarten, dass die Zinsen der Kredite von Privatleuten in aller Regel um ein bis zwei Prozentpunkte höher sind als bei den Banken. Ob sich private Geldgeber bei der Laufzeit des Kredites kulant zeigen und eine extra lange Laufzeit vereinbaren, soll zumindest nicht ausgeschlossen werden. Fest steht jedoch, dass bei Nichtzahlung der Raten dem Kreditnehmer erheblicher Ärger ins Haus steht. So werden seitens der Gläubiger sehr schnell nach Inverzugsetzung Inkassobüros mit dem Eintreiben der ausstehenden Raten beauftragt. Und da diese Büros ihre Arbeit auch nicht umsonst machen und entsprechende Gebühren nehmen, erhöht sich die Schuld des Kreditnehmers dementsprechend. Das Ende vom Lied dürfte dann sein, dass der Kreditnehmer seine Raten überhaupt nicht mehr zahlen kann und der private Kreditgeber sich dann in die lange Liste der weiteren Gläubiger eintragen lassen muss, die bei einem anstehenden Insolvenzverfahren bedient werden müssen. Denn in aller Regel stehen die Schuldner, die einen Kredit von Privat erhalten, bei mehreren Gläubigern auf der Liste.

Will man sich dem entziehen, können auch Verwandte und Freunde bei der Kreditvergabe helfen. Ein Verwandtenkredit kann unter Umständen auch dann interessant sein, wenn diese ihr Geld zu Konditionen verleihen, die unter denen der Bank liegen. Wenn man Glück hat, verleiht die Verwandt- oder Bekanntschaft das Geld sogar zinslos. Auch über eine Tilgungsaussetzung oder Kreditablösung lässt sich mit Verwandten oder Freunden eher reden als bei einem fremden Geldgeber. Nur sollte man bei Problemen diese sofort offen ansprechen. Denn nichts ist schlimmer als wenn das Verhältnis durch eine ausstehende Rate getrübt wird.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -