Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Kredite ohne Sicherheit sind nicht üblich
Ein Kredit wird in der Regel anhand von Sicherheiten des Kunden vergeben. Diese gewährleisten dem Kreditgeber eine Absicherung für den Fall der Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers. Zu diesen Sicherheiten können regelmäßige Einnahmen aus einem nicht selbstständigen Arbeitsverhältnis ebenso zählen wie ein zuteilungsreifer Bausparvertrag oder eine eigene Immobilie. Diese Sicherheiten sorgen im Regelfall für eine Erhöhung der Bonität des Kunden. Hierdurch kann der Kunde von zwei Vorteilen profitieren:



(1) Die maximal aufnehmbare Kreditsumme erhöht sich
(2) Die Zinskonditionen des Kreditgebers verbessern sich

Zu den verschiedenen Absicherungsmöglichkeiten bei der Aufnahme eines Kredites sind im Allgemeinen drei Punkte zu nennen:

(1) Absicherung gegen Todesfall
(2) Arbeitsunfähigkeitsversicherung
(3) Absicherung gegen Arbeitslosigkeit

Diese drei Sicherheiten sollen den Kreditgeber ebenso vor einer Zahlungsunfähigkeit des Kunden schützen wie den Kreditnehmer selbst. Falls unvorhergesehene Ereignisse im Leben des Schuldners auftreten, kann die Sicherstellung der Kreditratenrückzahlung nicht selten in Gefahr sein und den Schuldner an den Rand der finanziellen Existenz drängen. Daher sollte sich jeder potenzielle Kreditnehmer überlegen, ob er auf die genannten Absicherungen verzichten möchte.

Bestimmte Bedingungen im Kreditgeschäft lassen es bei renommierten Kreditanbietern in der der Regel zum Schutz des Kunden und der Bank nicht zu, dass ein Kredit an einen Kunden vergeben wird, der dem Kreditgeber keinerlei Sicherheiten bieten kann. Beispielsweise wird oftmals gefordert, dass der Kreditnehmer jünger als 56 Jahre ist oder mindestens seit zwölf Monaten in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis steht.

Insbesondere für größere Kredite und Baufinanzierungen werden im Alltag Risikolebensversicherungen genutzt. Diese sind durch eine fallende Todesfallabsicherung oftmals günstig. Zudem ist hierbei nur der Betrag abgesichert, der zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vom Kreditnehmer getilgt wurde.

Die Kreditaufnahme ohne Sicherheiten empfiehlt sich weder für den Gläubiger noch für den Schuldner. Zu groß ist die Gefahr, dass die Zahlungsfähigkeit des Schuldners durch unvorhergesehene Lebensereignisse nicht bis zur vollständigen Abzahlung des Kredites gewährleistet ist. Der Kreditnehmer sollte Sicherheiten, die von der Bank eingefordert werden, nicht zuletzt als persönlichen Schutz vor einer Überschuldung betrachten.
Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -