Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Krisensichere Branchen bei der Geldanlage
Wer sein Geld nicht in festverzinsliche Wertanlagen anlegt, sondern sich für die renditestärkere Variante des Aktienkaufs entscheidet, kann sein Verlustrisiko minimieren, in dem er sich für krisensichere Branchen entscheidet. Vor einigen Jahren schockte der Zusammenbruch des Neuen Marktes die Anleger. Die Aktien der Technologiebranche, die bis dahin schwindelerregend an Wert zugelegt hatten, brachen auch genau so tief ein. Nun überlegen sich immer mehr Menschen, ob es Branchen gibt, die weniger anfällig für Krisen sind.



Als relativ sicher können Bereiche gelten wie die Landwirtschaft, die Nahrungsmittelindustrie, Pharmazie, Medizin, Gesundheitswesen, Handwerk und vor allem die Versorger. Strom, Gas, Öl und Wasser werden immer gebraucht, unabhängig davon, ob die Wirtschaft gerade gut oder weniger gut läuft. An Lebensmitteln und ärztlicher Versorgung wird man auch in Krisenzeiten nicht unbegrenzt sparen können. Deshalb ist auch eine Investition in diese Branchen eine verhältnismäßig sichere Geldanlage. Natürlich gibt es auch bei den Aktien dieser Branchen Kursschwankungen. Wenn die Wirtschaft sich abschwächt, bleibt keine Branche unberührt davon.

Eine Ausnahme scheint es aber zu geben, denn entgegen dem allgemeinen Trend, steigen die Kurse der Energieversorger stetig an, und ein Ende ist nicht in Sicht. Der Energiebedarf von China, Indien und anderen aufstrebenden Staaten ist so enorm, dass die Vorräte knapp werden und die Preise so stark ansteigen, dass die gestiegenen Energiekosten der Hauptgrund für die hohe Inflation in Deutschland sind. Deutschland hat bei der Entwicklung von alternativen Energiequellen eine Vorreiterrolle übernommen. Firmen, die im Bereich erneuerbarer Energien forschen, haben große Wertzuwächse zu verzeichnen. Vor allem Solarfirmen, die Fotovoltaikanlagen in alle Welt verkaufen, haben überdurchschnittlichen Gewinn gemacht. Auch die Nutzung von Wind und Wasser hat eine große Zukunft, da die vorhandenen Energiequellen wie Öl irgendwann ausgeschöpft sein werden. Wer krisensichere Geldanlagen sucht, sollte also verstärkt auf diese Branchen setzen.

Die bereits spürbar gewordene Klimaerwärmung ist eine weitere Tatsache, von der manche Branchen profitieren, während andere die Verlierer sein werden. Die zunehmenden Stürme, Überschwemmungen und Dürreperioden belasten die Versicherungen, so dass die Versicherungsbranche zunehmend in Mitleidenschaft gezogen werden wird. Auch Unternehmen, die einen hohen Energieverbrauch haben wie die Stahlbranche, werden es schwer haben.

Dagegen werden die Pharmaindustrie und die Chemiebranche wohl weiter an Bedeutung gewinnen. Das mildere Klima sorgt dafür, dass immer mehr im Bereich Schädlingsbekämpfung getan werden muss, und auch Krankheiten, die bisher auf die Tropen beschränkt waren, breiten sich in immer weitere Teile der Welt aus. Auch die Baubranche wird vom Klimawandel profitieren, weil geeignete Schutzmaßnahmen vor Naturkatastrophen neue Infrastruktur erfordern, etwa höhere Deiche oder Ausbesserungen von zerstörten Straßen. Wer eine krisensichere Geldanlage sucht, wird also gut daran tun, in die Branchen zu investieren, die sich dem Problem der globalen Erwärmung stellen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -