Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Kursrisiko als Anlagerisiko von Aktien bewerten
Viele Anleger haben sich für ein Investment in Aktien entschieden, weil sie sich davon gute Renditen erhoffen. Aber Aktien werden nicht nur zur kurzfristigen Spekulation genutzt, sondern durchaus auch als mittelfristige oder sogar langfristige Geldanlage. In manchen Staaten haben sich Aktien sogar auf breiter Ebene als private Altersvorsorge durchgesetzt, wie zum Beispiel in den USA oder in Schweden. Hierzulande ist das Bild noch relativ gemischt, was die Nutzung der Aktien als Anlage betrifft. Wichtig ist auf jeden Fall, dass sich der Anleger vor einem möglichen Investment nicht nur über die einzelnen Aktien informiert, sondern sich auch mit den Grundlagen des Aktieninvestments auseinandersetzt.



Dazu gehört sicherlich auch, dass sich der Anleger mit den Chancen und Risiken eines Aktieninvestments beschäftigt. Zu den Chancen lässt sich allerdings kaum etwas Allgemeines sagen, denn grundsätzlich kann der Aktionär mit dem Investment in wenigen Tagen Renditen im zweistelligen Bereich erzielen, aber es können genauso gut auch hohe Verluste entstehen. Darüber hinaus spielen die Haltedauer und die Wahl der Aktienwerte eine ganz entscheidende Rolle, wenn es um das Ausmaß eines möglichen Ertrages geht. Etwas einfacher ist es, wenn Experten nach den Risiken des Aktieninvestments gefragt werden. In erster Linie sind nämlich mit dem Kursrisiko und mit dem Renditerisiko zwei Hauptrisiken zu nennen. Mit dem Kursrisiko geht auch das Kapitalrisiko einher, denn sollte sich der Aktienkurs negativ entwickeln, hat dies natürlich auch negative Auswirkungen auf das Kapital des Anlegers.

Das Kursrisiko, welches gleichzeitig auch ein Kapitalrisiko darstellt, kommt aufgrund der Tatsache zustande, dass der Kurswert von Aktien an der Börse festgestellt wird. Die Kurse basieren auf dem Angebot und der Nachfrage, sodass es immer möglich ist, dass sich die Kurse in relativ kurzer Zeit stark ändern können. Schaut man sich einen etwas längeren Zeitraum an, so hat es durchaus schon viele Aktien gegeben, die ihren Kurswert in wenigen Jahren mehr als verdoppeln konnten. Auf der anderen Seite gibt es aber natürlich auch viele negative Beispiele. So haben manche Anleger ihr gesamtes in Aktien investiertes Kapital verloren, weil die Aktiengesellschaft Insolvenz anmelden musste. Grundsätzlich ist das Kursrisiko bei Aktien also immer ein Totalverlustrisiko, auch wenn es natürlich sehr unwahrscheinlich ist, dass zum Beispiel Aktiengesellschaften wie Daimler oder Siemens Konkurs anmelden müssen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -