Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Merkmale für das beste Girokonto
Das beste Girokonto schlechthin gibt es nicht. Dies ist für jeden unterschiedlich und hängt von den Ansprüchen des Einzelnen ab. Das beste Girokonto kann nur jeder für sich selbst durch Vergleichen der verschiedenen Angebote finden. Wer zum Beispiel auf eine persönliche Beratung Wert legt, ist mit einem Girokonto bei einer Direktbank nicht so gut beraten. Andererseits sind bei niedergelassenen Banken meist die Kontoführungsgebühren und Nebenkosten für ein Girokonto recht hoch.



Einige Merkmale sollte ein gutes Girokonto allerdings haben. So sollte zum Beispiel zumindest eine bestimmte Anzahl von Buchungen pro Monat in der Gebühr bereits enthalten sein, bei einigen Banken sind bereits alle Überweisungen und Daueraufträge enthalten. Bei einigen Banken werden Geldeingänge ebenfalls als Buchungen berechnet, dies ist bei einem guten Girokonto nicht der Fall.

Auch sollte der Kunde möglichst jederzeit und preiswert an sein Geld kommen können. Dazu arbeiten viele Direktbanken mit niedergelassenen Banken zusammen, bei deren Filialen die Direktbank-Kunden kostenlos mit ihrer EC-Karte Geld abheben können. Auch Bareinzahlungen sind auf diesem Wege mitunter möglich.

Einige Direktbanken verlangen für beleghafte Überweisungen Gebühren, während diese beim Online-Banking kostenlos sind. Diese Variante lohnt sich, wenn ein leistungsfähiger Internetzugang vorhanden ist. Zumal das verschicken der Überweisung per Brief entfällt. Schwieriger ist in diesem fall das Einreichen von Schecks, die in der Regel immer per Post an die jeweilige Bank geschickt werden müssen.

Spezielle kostenlose Angebote sind mitunter an einen bestimmten monatlichen Geldeingang gebunden. Geht dieser Betrag nicht regelmäßig auf dem Konto ein, werden Gebühren fällig. Danach sollte vor Abschluss eines Vertrages gefragt werden.

Auch die Bedingungen unter welchen Voraussetzungen und zu welchen Konditionen ein Dispokredit angeboten wird ist mitunter wichtig für die Wahl des richtigen Girokontos. Die Zinsen für die Überziehung variieren deutlich von Bank zu Bank. Ist bei einem Kunden ein Dispokredit nicht möglich, fallen bei jeder Überziehung des Kontos die deutlich höheren Zinsen für einen Überziehungskredit an.

Allgemein sind bei Direktbanken meist die Kontoführungsgebühren günstiger, mitunter wird sogar das Guthaben auf dem Girokonto verzinst. Dafür bieten die niedergelassenen Banken in der Regel einen besseren Service. Jeder muss für sich selbst entscheiden, was von diesen Dingen ihm persönlich wichtig ist. Nur auf diese Weise kann jeder für sich das beste Girokonto finden.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -