Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Mit Anlage-Goldmünzen in das Edelmetall investieren
Zahlreiche Experten empfehlen Anlegern derzeit, sich bei einem Investment auf Sachwertanlagen zu konzentrieren. In diesen Bereich fallen vor allen Dingen Immobilien, Aktien und Edelmetalle. Wer sich speziell für ein Edelmetall-Investment interessiert, der wird zunächst sicherlich bei einem der zwei beliebtesten Metalle aus diesem Bereich landen, nämlich entweder bei Silber oder Gold. Gold ist sicherlich das bekannteste Edelmetall, welches von den meisten Anlegern gewählt wird, die in diesem Segment investieren möchten. Grundsätzlich stehen Kunden zunächst vor der Frage, ob sie sich für einen direktes oder ein indirektes Investment entscheiden sollten.



Von einem indirekten Investment wird im Bereich der Edelmetalle vor allem dann gesprochen, wenn sich der Kunde für die Anlageform Aktien, Fonds oder Derivate entscheidet. In diesen Fällen wird zwar auf die Wertentwicklung des Goldes spekuliert, allerdings erwirbt der Anleger das Edelmetall nicht in physischer Form. Anders sieht es bei den sogenannten direkten Investments aus, welche ebenso als physische Investments bezeichnet werden. In diesem Fall kauft der Anleger tatsächlich Gold, welches beispielsweise in Form von Barren, Münzen oder Münzbarren am Markt angeboten wird. Zahlreiche Kunden entscheiden sich in diesem Bereich für Goldmünzen, da diese mitunter neben dem reinen Goldwert noch einen zusätzlichen Sammlerwert haben. Meistens handelt es sich in diesem Fall allerdings um sogenannte Sammler- oder Gedenkmünzen, während Anlagemünzen die zweite Option im Segment der Goldmünzen sind. Für Anlage-Goldmünzen entscheiden sich insbesondere Kunden, die das Gold tatsächlich als Wertanlage ansehen und nicht zusätzlich auf eine Wertentwicklung der Münze spekulieren.

Anlage-Goldmünzen kennzeichnen sich vor allem dadurch, dass der Wert der Münze sich nahezu ausschließlich auf den reinen Goldwert bezieht. Es gibt in der Praxis mittlerweile zahlreiche Anlagemünzen aus Gold, die am Markt erhältlich sind. Zu den bekanntesten Varianten gehört sicherlich der Krügerrand, der in Südafrika hergestellt wird. Aber auch der American Eagle in Gold oder die chinesische Panda-Münze zählen mittlerweile zu den bekannten Goldmünzen, die bei vielen Anlegern beliebt sind. Wer sich für ein solch direktes Investment in das Edelmetall entscheidet, der hält nicht nur einen echten Wert in Händen, sondern kann langfristig betrachtet auch häufig von einer guten Rendite profitieren. Darüber hinaus bieten Anlagemünzen aus Gold den Vorteil, dass die Wertentwicklung unabhängig von der Inflation ist. Da eine Goldmünze von lediglich einer Unze bereits einen Wert von rund 1.000 Euro hat, können die Münzen oftmals gut im hauseigenen Tresor aufbewahrt werden. Bei größeren Beständen ist es allerdings empfehlenswert, jährlich zwischen 50 und 150 Euro für einen Banksafe auszugeben, da dieser einfach deutlich mehr Sicherheit bietet.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -