Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Mit Fonds Steuern sparen
Es gibt eine Vielzahl von Anlagemotiven, nach denen sich die Kunden die passende Geldanlage aussuchen. Dazu zählen beispielsweise die Rendite einer Geldanlage, die Sicherheit, die Flexibilität oder die Verfügbarkeit der Kapitalanlage. Für nicht wenige Anleger spielen aber auch die steuerlichen Aspekte der Anlageform eine entscheidende Rolle. Daher gibt es einige Produkte, die besonders dann geeignet sind, wenn es darum geht, durch die Anlage so viel wie möglich an Steuern zu sparen. Zu diesen Produkten zählen auch die Investmentfonds, denn auch mit diesen lassen sich Steuern sparen.



Grundsätzlich sind alle Kapitalerträge bis auf einen Freibetrag zu versteuern. Ab dem Jahre 2009 betragen dieses Steuern im Rahmen der Abgeltungssteuer 25 Prozent auf alle Kapitalerträge. Auch die bisher nach einer Anlagedauer von mehr als einem Jahr steuerfreien Kursgewinne sind dann steuerpflichtig.

Dennoch gibt es für den Kunden weiterhin die Möglichkeit, z.B. im Rahmen der Fonds die zu versteuernden Erträge so gering wie möglich zu halten. Bei den Fonds hat man die Auswahl zwischen Renten- und Geldmarktfonds, Immobilienfonds und Aktienfonds. Dabei sollte man bei der Auswahl unter steuerlichen Gesichtspunkten darauf achten, dass die Erträge zu einem so geringen Teil wie möglich aus Zinsen oder Dividenden bestehen. Dieses ist bei den Immobilien- und Aktienfonds der Fall, während die Rentenfonds den Großteil ihrer Gewinne aus Zinserträgen schöpfen. Aus steuerlicher Hinsicht sind also besonders Aktienfonds zu empfehlen, da der größte Anteil der Rendite aus Kursgewinnen der Aktien hervor geht. Grundsätzlich sind bei Fonds nur Erträge steuerpflichtig, welche ausgeschüttet werden. Da viele Aktienfonds thesaurierende Fonds sind, d.h., die Erträge werden nicht ausgeschüttet sondern wieder in Anteilen angelegt, ist dieses Vorgehen aus steuerlicher Sicht sehr sinnvoll. Auch wenn die Kursgewinne ab 2009 unter die Abgeltungssteuer fallen, sind dennoch Fondsanteile, die man noch im Jahre 2008 erwirbt und nicht vor Ablauf eines Jahres verkauft, mit ihrem Kursgewinnanteil steuerfrei.

Eine andere Möglichkeit, mit Fonds Steuern zu sparen, bieten die Immobilienfonds, falls diese in Objekte im Ausland investieren. Da die Erträge in diesem Falle aufgrund des Doppelbesteuerungsabkommens nur im Ausland besteuert werden, lohnt sich für einige Anleger diese Anlagealternative, falls der persönliche Steuersatz in Deutschland über dem Steuersatz im Ausland liegt. Auch hier lassen sich also durch die Anlage in bestimmte Fonds Steuern sparen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -