Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Möglichkeiten einer Sofortrente als Altersversorgung
Neben der gesetzlichen Rente, der Betriebsrente und den privaten Rentenmodellen, wie zum Beispiel der Riesterrente und der Rüruprente, gibt es auch das Modell der Sofortrente. Statt erst nach regelmäßigen Beitragszahlungen über Jahre hinweg, der Einhaltung von Mindestwartezeiten und das Erreichen einer festgeschriebenen Altersgrenze, folgt die Sofortrente einem anderen Prinzip. Der Kunde nimmt bei der Sofortrente eine einmalige Zahlung in Höhe eines bestimmten Betrages vor und bekommt dafür ab sofort regelmäßige Rentenauszahlungen in einer bestimmten Höhe, ein Leben lang. Eine Gesundheitsprüfung findet hierbei nicht statt.



Gemäß ihrer Funktion ist die Sofortrente nicht nur für die Zielgruppe der eigentlichen Rentner interessant, sondern für Menschen aller Altersgruppen. Dabei gilt, umso älter der Versicherte bei der Entscheidung für die Sofortrente ist, desto höher fallen die monatlichen Auszahlungen im Vergleich zur eingezahlten Summe aus. Gleichzeitig fällt der Steuersatz niedriger aus. Dies macht die Sofortrente auch für Menschen im Rentenalter interessant. Mit der Sofortrente kann die gesetzliche Rente aufgebessert werden, aber es kann vielleicht auch die einzige Rentenzahlung im Alter sein. Eine ausgezahlte Lebensversicherung zum Beispiel bietet sich als Investition in die Sofortrente bestens an. Die Sofortrente wird sowohl von Versicherungen als auch von Banken angeboten. Bei der Wahl des besten Anbieters und Versicherungsmodells ist besondere Sorgfalt geboten, handelt es sich doch in den meisten Fällen um lang und mühsam erspartes Vermögen. Zu beachten ist zudem die statistische Tatsache, dass Frauen länger leben als Männer, demnach fallen die monatlichen Auszahlungen bei gleicher Einmalzahlung dann auch geringer aus.

Ebenso wie die anderen Rentenmodelle besteht die Sofortrente aus einem garantierten und einem flexiblen Teil aus Überschussbeteiligungen, der jährlich individuell von den jeweiligen Versicherern festgelegt wird. Somit ist es auch bei nachteiligem Statistikverlauf möglich, dass die Sofortrente während der Laufzeit weniger wird. Beim Abschluss einer Sofortrente gibt es verschiedene Detaillösungen, die möglich sind. So kann zum Beispiel eine Garantielaufzeit vereinbart werden, die die Laufzeit der Sofortrente nach dem Tod des Empfängers festlegt, in der Regel um 5 bis 10 Jahre. Ebenso möglich ist eine Beitragsrückgewähr, diese sichert im Falle des frühzeitigen Todes des Versicherungsnehmers seinen Erben die überschüssig eingezahlte Summe. Wird auf diese Garantien verzichtet, erhöht dies natürliche die monatlichen Auszahlungsraten und eventuelle überschüssige Einzahlungen werden nach dem Tode des Versicherungsnehmers als Überschussbeteiligungen an weitere Versicherungsnehmer verteilt. Eine andere Möglichkeit der Gestaltung der Sofortrente ist es, die monatlichen Auszahlungen nach einem im Vorfeld festgelegten Auszahlungsplan über die Jahre hinweg steigen zu lassen. Ein Modell vor allem für jüngere Einsteiger in die Sofortrente, die noch voll berufstätig sind.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -