Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Möglichkeiten und Angebote zur Geldanlage in Liechtenstein
Nicht nur in Deutschland haben deutsche Anleger die Möglichkeit, ihr Kapital zu investieren, sondern eine Kapitalanlage ist heutzutage im Prinzip auf globaler Ebene möglich. So haben Anleger die Chance, ihr Geld zum Beispiel in Asien, den USA oder in vielen anderen Ländern zu investieren. In dem Zusammenhang gibt es diverse Länder, die unter anderem als Steueroasen bezeichnet werden. Nicht selten wird mit diesen Ländern auch Steuerbetrug in Zusammenhang gebracht, da manche Anleger ihre Erträge nicht angeben, die sie mit Kapitalanlagen in diesen Ländern erzielt haben.



Zu diesen Ländern zählt neben der Schweiz und Luxemburg unter anderem auch Liechtenstein. Wie bei allen sogenannten Steueroasen ist es aber auch bei der Anlage in Liechtenstein so, dass nicht das Land selbst einen möglicherweise vorgenommenen Steuerbetrug unterstützt oder gar anbietet, sondern es ist stets der Anleger, der sich nicht gesetzeskonform verhält. Es ist also keineswegs so, dass eine Anlage in Liechtenstein immer etwas mit Steuerhinterziehung zu tun haben muss. Denn jeder deutsche Anleger kann in Liechtenstein auch seriös und steuerehrlich sein Geld investieren. Er muss dazu lediglich die Erträge, die er mit seinem Geld in Liechtenstein erzielt hat, auch bei der Einkommensteuererklärung angeben. In diesem Fall können die Erträge dann auch ordnungsgemäß versteuert werden. Wenn man einmal den Gedanken des Steuerbetruges ausschließt, stellt sich natürlich die Frage, warum zum Beispiel ein deutscher Anleger sein Geld überhaupt in Liechtenstein investieren sollte.

Die durchaus berechtigte Frage lässt sich so beantworten, dass es natürlich sein kann, dass die Banken in Liechtenstein für verzinsliche Anlageformen einen höheren Zinssatz als die Banken in Deutschland zahlen. Da die Währung in Liechtenstein nicht der Euro ist, kann es durchaus möglich sein, dass die Anlagezinsen von denen in Deutschland abweichen. Ein weiterer Grund dafür, dass deutsche Anleger ihr Geld in Liechtenstein investieren, kann die Aussicht auf Währungsgewinne sein. Da Anlagen in Liechtenstein in der Regel in Schweizer Franken getätigt werden und der Franken ein sich ständig änderndes Kursverhältnis zum Euro hat, können sich aus dieser Tatsache heraus für den Anleger Währungsgewinne, aber natürlich auch Währungsverluste ergeben. Dieses Risiko wird jedoch von vielen Anlegern ganz bewusst in Kauf genommen, die sich für ein Investment in Liechtenstein entscheiden.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -