Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Nicht alle Banken vergeben Kredit für Rentner
Für Rentner stellt sich die Lage am Kreditmarkt mit steigendem Alter als sehr schwierig dar. Reiche Rentner können in der Regel mit einem Kredit von maximal bis zu drei Monatsrenten rechnen. Der Hintergrund der Zurückhaltung von Kreditinstituten liegt darin begründet, dass gefürchtet wird größere Kredite könnten bis zum Tod nicht zurückgezahlt werden. Insbesondere ab dem 60. Lebensjahr wird es zunehmen schwieriger einen Kredit aufzunehmen. Ein großer Kredit sollte demnach bereits vor der Rente aufgenommen werden.



Offiziell existieren zwar keine festgeschriebenen Altersbeschränkungen für Kreditvergaben, die Entscheidung über das Gewähr wird jedoch individuell getroffen. Um welche Form von Kredit es sich handelt, ziehen die meisten Kreditinstitute nicht in Betracht, so werden unter anderem Überziehungskredite, Verbraucherdarlehen und Immobilienkredite des Öfteren nicht vergeben.

Im Falle einer Kreditgewährung sollten Rentner die Bedingungen aufmerksam durchlesen, denn in Kreditverträgen werden oftmals Restschuldversicherungen gefordert. Der Regelfall besteht jedoch darin, dass Senioren im Vorhinein von Banken und Sparkassen abgewimmelt werden ohne auch nur deren Bonität zu überprüfen. Laut offiziellen Studien besitzen ältere Personen in der Regel weniger Schwierigkeiten einen Kredit zu begleichen als Jüngere. Aus diesem Grunde wird die streng überwachte Kreditvergabe des Öfteren als Diskriminierung betrachtet. Zahlreiche Fallbeispiele belegen, dass der Faktor Alter bei der Vergabe von Krediten zunehmend beachtet wird. Einzelne Fälle zeigen auf, dass Rentner sogar der Ratenkauf im Elektromarkt verwehrt bleibt. Des Öfteren kann zunehmend beobachtet werden, dass Rentner ab 70 Jahren jeglicher Kredit verwehrt bleibt, sei es nur der Dispositionskredit auf dem Girokonto.

In der Praxis wird das fehlende Verständnis der Kreditinstitute oftmals umgangen, indem Kinder oder Verwandte als offizielle Darlehensnehmer einspringen. Einige Kreditinstitute bieten des Weiteren Verträge an, in denen Nachkommen als zusätzliche Bürgen einspringen müssen. Aus Sicht der Kunden und insbesondere Rentner stellt das Verhalten der Banken eine Diskriminierung dar. Die Kreditinstitute entgegnen hingegen anhand von Beispielen, dass ihr Verhalten aufgrund von statistischen Todesfällen durchaus gerechtfertigt ist.
Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -