Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Niedrige Sparbuchzinsen machen das Sparbuch für viele immer unattraktiver
Das traditionelle Sparbuch ist immer noch die beliebteste kurzfristige Geldanlage vieler deutscher Sparer. Es gibt ein Buch, wo die Sparsumme eingetragen wird und einmal im Jahr erfolgt die Zinsgutschrift. Oft liegen die Zinsen sogar unter der Inflationsrate. Über das gesamte Angesparte Geld auf dem Sparbuch kann der Sparer oft nur mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten verfügen. Positiv ist, dass es in der Regel im Gegensatz zum traditionellen Girokonto ohne Zinsen keine zusätzlichen Gebühren gibt. Regelmäßige Einzahlungen auf dem Sparbuch sind auch möglich, oder können vereinbart werden. Die Gutschrift erfolgt bei Vorlage des Buches von der Bank.



Für den modernen Sparer sollte das normale Sparbuch heute keine Rolle mehr spielen, weil es wesentlich attraktivere kurzfristige Geldanlagen gibt. Dazu ist es notwendig, dass nicht nur die traditionellen Banken der Region in den Vergleich einbezogen werden, wobei es auch hier bessere Sparmöglichkeiten gibt.

Der Vergleich im Internet zeigt sofort, dass es bei den modernen Direktbanken Tagesgeldkonten als kurzfristige Geldanlagen gibt, die für den Sparer wesentlich attraktiver sind. Diese Geldinstitute haben keine Filialen und arbeiten ohne Außendienst wesentlich kostengünstiger als die traditionellen Banken. Die Tagesgeldkonten haben eine hohe Verzinsung, die in der Vergangenheit sogar über vielen Festgeldanlagen lag. Die Kontoführung ist kostenlos und das Geld täglich verfügbar. Manche Direktbank bietet für das kostenlose Tagesgeldkonto noch zusätzliche Leistungen, wie eine Kreditkarten, oder ein Bonussystem, kostenlos an. Das Guthaben ist auf dem Tagesgeldkonto genauso sicher wie bei jeder anderen Bank. Die meisten Direktbanken gehören einem freiwilligen Einlagen Sicherungsfond an, wo auch größere Sparbeträge zu 100 % sicher sind.

Im Gegensatz zum Sparbuch werden die Zinsen beim Tagesgeld kontinuierlich, teilweise sogar monatlich gut geschrieben.

Es gibt keine Banköffnungszeiten und Wege zur Bank mehr, weil das Tagesgeldkonto bequem von zu Hause über Online Banking geführt werden kann. Kontoauszüge werden regelmäßig zugeschickt, oder im Internet bereitgestellt.

Im Gegensatz zum Sparbuch kann der Anleger bei Zinsschwankungen schneller reagieren und sein Geld dort anlegen, wo es die günstigsten Zinsen und Bedingungen gibt. Einige Sparer nutzen dazu sogar mehrere kostenlose Tagesgeldkonten. Sie können damit täglich flexibel reagieren und Ihr Sparguthaben immer dort anlegen, wo sie den größten Gewinn erzielen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -