Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Nur konkrete Kredit Angebote eignen sich letztlich für einen Vergleich
Um finanziell flexibel zu bleiben, nehmen viele Menschen heute Kredite auf, um sich bestimmte Wünsche und Träume zu erfüllen. Die Anzahl der Angebote ist jedoch sehr groß, denn Kredite können nicht mehr nur bei der Hausbank, sondern auch im Internet und sogar direkt im Handel aufgenommen werden. Die jeweiligen Konditionen unterscheiden sich jedoch mitunter stark, wodurch ein Vergleich unumgänglich ist.



Kreditvergleiche können heute leicht im Internet durchgeführt werden. Hier stehen den Usern verschiedene Tools zur Verfügung, bei denen Computerprogramme die Kreditkonditionen vieler verschiedener Angebote vergleichen und anhand des effektiven Jahreszinses die Platzierungen der Banken festlegen. Solche Vergleiche werden daher sehr gern durchgeführt, wurde eine günstige Bank gefunden, kann vielfach sogar direkt der Antrag gestellt werden.

Seit Januar 2007 hat sich die Kreditwelt in Europa jedoch stark gewandelt, denn seither müssen die kreditgebenden Banken die Richtlinien von Basel II befolgen. Diese besagen, dass die Banken ihre Kreditnehmer vor jeder Kreditvergabe ausführlich prüfen müssen. Um Bankinsolvenzen durch die Vergabe fauler Kredite zu vermeiden, müssen die Banken nun auch für risikoreiche Kredite, etwa wenn die Kreditnehmer nur über ein geringes Einkommen verfügen oder die Sicherheiten nur gering sind, hohe Rückstellungen bilden. Diese Rückstellungen erfolgen in Form von Eigenkapital, welches den Banken natürlich viel Geld kostet, denn sie können dies nicht mehr als Kredite herausgeben. Um die Kosten nicht allein tragen zu müssen, werden diese auf die Kunden umgelegt. Kreditantragsteller also, für die nur eine geringe Bonität ermittelt wird, müssen Zinsaufschläge hinnehmen, wodurch sich die Kredite verteuern können.

Die Höhe der jeweiligen Zinsaufschläge, die berechnet werden, orientieren sich am Scoring. Dies wird sowohl im Privat- als auch im Geschäftskundenbereich durchgeführt. In das Scoring fließen verschiedene Daten des Kunden ein, die je nach Bank unterschiedlich gewichtet werden. Hierzu gehören natürlich die Einkommensdaten, aber auch die Beschäftigungsdauer beim derzeitigen Arbeitgeber sowie der Familienstand und der Wohnstatus. Oftmals kennen nicht einmal die Kundenberater die genaue Zusammensetzung des Scorings und können daher keine Auskunft über den ermittelten Wert geben. Dieser Wert wird zwischen eins und sechs festgelegt. Kreditsuchende, für die ein Score-Wert von eins ermittelt wird, sind 100% kreditwürdig und erhalten somit die geringsten Zinssätze, die auch auf Plakaten oder im Internet beworben werden. Je höher allerdings der Score-Wert, desto höher sind auch die Zinsaufschläge. Oftmals erfolgen ab einem Wert von vier sogar keinerlei Kreditvergaben mehr.

Um das Scoring ermitteln zu können, ist in jedem Fall der Kreditantrag des Kunden inklusive der Gehaltsnachweise sowie der unterschriebenen Schufa-Klausel notwendig, denn auch diese Daten nehmen Einfluss. Nur wenn alle Unterlagen vollständig sind, kann der Antrag gestellt und von der Bank geprüft werden. Sofern der Kredit genehmigt wird, erhält der Kunde anschließend die Information über den zu zahlenden Nominal- sowie den Effektivzins.

Fazit: Kreditvergleiche im Internet bieten Kreditsuchenden zumindest eine erste Übersicht über Angebote und Kosten. Ein detaillierter Vergleich ist jedoch erst nach dem Kreditantrag sowie der Prüfung durch die Bank möglich.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -