Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Ob DAX Aktien oder Nebenwerte hängt auch von der Risikobereitschaft ab
Im Bereich der Geld- und Finanzanlage bieten sich dem Kunden zahlreiche Möglichkeiten, in welche Produkte er sein Kapital investieren kann. Bei der Auswahl spielen verschiedene Kriterien wie z.B. Risiko, Rendite, Flexibilität, Sicherheit, Verfügbarkeit und steuerliche Aspekte der Anlageformen eine große Rolle. Zudem kann man auch innerhalb einer bestimmten Anlageform noch hinsichtlich der verschiedenen Kriterien unterscheiden. Dieses gilt natürlich auch für den Bereich der Anlage in Aktien.



Gerade im Aktienbereich bieten sich dem Kunden hunderte von verschiedenen Produkten in Form von einzelnen Aktien und den dahinter stehenden Aktiengesellschaften an, in die er jeweils sein Kapital investieren kann. Aus diesem Grunde ist es hier besonders wichtig, anhand verschiedener Kriterien eine Vorauswahl zu treffen, und die in Frage kommenden Aktien z.B. nach Ländern oder Branchen zu selektieren. Hierzu stehen auch die Instrumente der Fundamental- und Chartanalyse zur Verfügung, anhand derer man einzelne Aktien bewerten kann. Möchte man jedoch zunächst eine grundsätzliche Entscheidung treffen, in welche Art von Aktien man zukünftig investieren möchte, so stellt sich zunächst die Frage nach der eigenen Risikobereitschaft.

Hinsichtlich dieser Risikobereitschaft stellen sich oftmals zwei "Arten" von Kunden heraus. Die eine Kundengruppe bevorzugt relativ sichere Aktien, die Sicherheit steht hier an erster Stelle, während eine sehr hohe Rendite eher zweitrangig ist. Die andere Kundengruppe setzt ihre Prioritäten eher auf eine möglichst hohe Rendite, und ist daher auch bereit, ein größeres Risiko bei der Anlage einzugehen. Für die Aktienanlage bedeutet das konkret, je mehr der Kunde auf die Sicherheit der Aktienwerte bedacht ist, desto mehr empfiehlt es sich, in große Aktien, also beispielsweise DAX Werte zu investieren. Die großen Aktiengesellschaften, deren Aktien sich im DAX oder anderen großen Aktienindizes, wie beispielsweise dem Eurostoxx 50 oder dem Dow Jones Index, befinden, bieten in den meisten Fällen eine relativ hohe Sicherheit, dass der Kunde auf eine längerfristige Anlagedauer hin betrachtet, eine Rendite erhält. Natürlich kann es auch bei diesen Aktien möglich sein, dass der Kunde Kursverluste erleidet, oder aufgrund einer Insolvenz des Unternehmens sein Kapital ganz verlieren könnte, aber die Gefahr ist im Vergleich zu anderen Aktien relativ gering.

Etwas anders sieht es bei dem Investment in Nebenwerte aus. Hier steht zumeist die hohe mögliche Rendite im Vordergrund des Kundeninteresses. Es handelt sich bei den Aktien zumeist um relativ neue Unternehmen, die vom Aufbau und Umfang her ferner häufig noch recht klein sind. Diese Aktien bieten zwar oftmals die Chance auf eine hohe Rendite, zum Beispiel durch den Vertrieb von innovativen Produkten oder Technologien, sind aber auch recht anfällig für Kursrückgänge oder sogar Kurseinbrüche, da selten schon größere Rücklagen vorhanden sind, um die Umsatzrückgang in "schlechteren Zeiten" aufzufangen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -