Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Ohne Kreditkarte lässt sich weniger komfortabel im Internet einkaufen
Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten, sowohl im Bereich der Information als auch beim Einkaufen. Vor allem Menschen, die kaum Zeit für einen ausführlichen Stadtbummel haben, sei es aus beruflichen oder familiären Gründen, können hier alles einkaufen, was das Herz begehrt. Von Kleidung über Technikgeräte bis hin zu Blumen und Lebensmitteln gibt es alles, und das von hoher Qualität. Weiterhin überzeugen die Internethändler oft auch mit ihrem geringeren Preisen, die natürlich der fehlenden Verkaufsfläche sowie der fehlenden Beratung geschuldet ist. Kunden können hierdurch im Internet zwischen 5-50% günstiger als im Einzelhandel um die Ecke einkaufen.



Ein weiterer Vorteil des Internethandels sind die fehlenden Öffnungszeiten, denn so haben Kunden auch am Wochenende oder am Abend die Möglichkeit, im Ruhe das Sortiment des Händlers zu betrachten, ohne die Couch auch nur einen Moment zu verlassen. Bequemer kann einkaufen einfach nicht sein.

Diese Vorteile möchte sich natürlich kein Kunde entgehen lassen. Dies belegen auch die Zahlen über den Interneteinkauf, die sich in den letzten Jahren mehr als verdreifacht haben.

Werden Waren online geordert, bieten die meisten Händler unterschiedliche Bezahlmöglichkeiten. So ist es möglich, die Waren auf Rechnung innerhalb einer bestimmten Frist zu bezahlen, weiterhin sind die Vorauskasse, der Lastschrifteinzug sowie die Kreditkartenzahlung weit verbreitet. Da einige Händler bereits negative Erfahrungen mit dem Lastschrifteinzug sowie der Bezahlung auf Rechnung machen mussten (entweder bezahlen die Kunden nicht oder die Konten waren beim Einzug des Geldbetrages ohne Deckung), wird vor allem Neukunden in erster Linie die Vorauskasse oder die Zahlung per Kreditkarte angeboten. Letztere hat den Vorteil, dass der Händler nach der richtigen Eingabe der Kreditkartennummer sowie dem Gültigkeitsdatum und der auf der Rückseite vorhandenen Sicherheitsnummer sicher sein kann, seine Zahlungen auch wirklich zu erhalten. Hierfür garantiert die herausgebende Kreditkartengesellschaft. Im Normalfall werden vom Händler alle in Deutschland gängigen Kreditkarten für Zahlungen akzeptiert. Im Gegensatz hierzu ist bei der Vorauskasse die Dauer der Überweisung zu kalkulieren, die in der Regel zwischen 2-3 Werktage dauern kann. Erst nach Eingang des Überweisungsbetrages wird der Händler die bestellten Waren versenden, wodurch von der Bestellung bis zum Eingang beim Kunden fast eine Woche vergehen können.

Anders ist dies bei der Kreditkartenzahlung. Sofern die Daten korrekt eingegeben wurden, kann der Händler die Ware verpacken und auf den Weg zum Kunden bringen. So ist es möglich, dass Waren, die heute bestellt werden, schon morgen beim Empfänger sind.

Ein weiterer Vorteil der Kreditkartenzahlung ist die einfache Zahlungsabwicklung. Lediglich die Eingabe der Kreditkartennummer sowie des Fälligkeitsdatums der Karte ist nötig, schon kann die Zahlung ausgeführt werden. Diese wird dann im Übrigen nicht sofort dem Konto belastet, sondern die Abrechnung erfolgt, wie bei Kreditkarten üblich, erst am Ende eines Abrechnungsmonats. Für diese Zeit erhält man von der Kreditkarte kostenlos Kredit.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -