Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


OptionBuilder als beliebte Handelsart bei binären Optionen
Immer mehr Anleger beschäftigen sich mit binären Optionen, die als Handelsvariante insbesondere in den letzten zwei Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen hat. Vereinfacht dargestellt handelt es sich bei den binären Optionen um eine Abwandlung der klassischen Optionen, die beispielsweise als Aktienoptionen schon viele Jahre an den Börsen gehandelt werden können. Die binären Optionen basieren darauf, dass sich die jeweilige Option auf einen Basiswert bezieht, wie zum Beispiel auf eine Aktie oder auf eine Währung. Der Anleger spekuliert nun darauf, ob der Kurs dieses Basiswertes bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fällt oder steigt.



Dementsprechend gibt es die binären Optionen auch in zwei Varianten, nämlich einerseits als Call- und andererseits als Put-Option. Die ersten Binäre Optionen Broker, über die diese Optionen gehandelt werden können, wurden bereits im Jahre 2008 gegründet. Da sich immer mehr Anleger für binäre Optionen interessieren und auch die Anzahl der Broker immer größer wird, ist es mittlerweile so, dass nicht nur die einfachen Optionen gehandelt werden können, sondern darüber hinaus noch weitere Handelsarten zur Verfügung stehen. So können Kunden beispielsweise den inzwischen beliebten One-Touch-Handel oder auch den Grenzhandel nutzen. Beim One-Touch-Handel entscheidet sich der Kunde beispielsweise dafür, dass während der Optionslaufzeit ein bestimmter Kurs mindestens einmal erreicht, also berührt wird. Eine weitere Handelsart, die ebenfalls in den letzten zwei Jahren großen Zuspruch findet, wird von den meisten Brokern, die diese Trading-Variante anbieten, als OptionBuilder bezeichnet.

Wörtlich übersetzt bedeutet OptionBuilder Optionenbauer, wodurch die wesentliche Eigenschaft dieser Handelsart bereits abgeleitet werden kann. Beim OptionBuilder besteht für den Kunden nämlich die Möglichkeit, sich die Bestandteile der zu handelnden Optionen selbst zusammenzustellen. In diesem Fall greift der Kunde also nicht auf Optionen zurück, die vom Broker zur Verfügung gestellt werden, sondern bastelt sich seine eigenen Optionen. Der Trader hat dann die Möglichkeit, aus den Bestandteilen Laufzeit, Basiswert sowie maximale Höhe der Rendite und Verlustabsicherung eine individuelle Option zu kreieren. Insbesondere erfahrene Trader nutzen diese Handelsart gerne, da auf diese Weise viel mehr Kombinationsmöglichkeiten bestehen, als wenn ausschließlich auf die Option zurückgegriffen werden müsste, die vom jeweiligen Broker zur Verfügung gestellt werden. Ein wesentlicher Vorteil dieser Handelsart besteht darin, dass auch eine Verlustsicherung individuell einstellbar ist, die deutlich über die maximale Verlustabsicherung hinausreicht, die von den Brokern sonst angeboten wird.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -